Di, 23. April 2019
16.04.2019 06:00

Einbrecher auf Fassade

Zeuge: „Hatte Angst, dass er da herunterspringt“

Nur zufällig hielt sich Simon B. (Name geändert) in Wien auf. Doch was er bei einem Spaziergang am Ring beobachtete, wird ihm immer in Erinnerung bleiben. Ein psychisch kranker Einbrecher stand in luftiger Höhe auf einem Sims. Geistesgegenwärtig rief Simon die Polizei – und verhinderte wahrscheinlich Schlimmeres.

Simon B. war bei seinem Vater in Wien zu Besuch. Der junge Oberösterreicher (19) spazierte Sonntagnachmittag den Kärntner Ring entlang und blickte eher zufällig in die Höhe. Dort sah er, wie ein Mann an einem Vorsprung in mehreren Metern Höhe entlanggeht.

Erst dachte der Student, es handle sich um einen Arbeiter, doch schnell wurde ihm klar, dass hier etwas nicht stimmt. Er sah einen höchst verdächtigen Gegenstand in der Hand des Mannes, rief den Polizeinotruf.

Nach Wegweisung zugeschlagen
Nach wenigen Minuten rückte schon die WEGA an, nahm den psychisch kranken Kletterer – es handelt sich um einen 34-jährigen Österreicher – fest. Er hielt sich zuvor, wie berichtet, in mehreren Hotellobbys am Ring auf. Wegen seines seltsamen Verhaltens wurde er weggewiesen, schlug einem Hotelangestellten (27) gegen den Kopf. Bis auf Schnittwunden vom Fenster, das er eingeschlagen hatte, blieb er aber unverletzt. Er wurde in die Psychiatrie eingewiesen.

Stefan Steinkogler, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
„Themen, die bewegen“
krone.at-Talk mit Katia Wagner startet auf n-tv
Medien
Surf-Fans aufgepasst!
Wir verlosen eine Trainingseinheit mit Alex Wippel
Gewinnspiele
Neuer „Fast & Furious“
Jason Statham und „The Rock“ geben richtig Vollgas
Video Kino
Achillessehnenriss!
Verletzungsdrama um Bayern Münchens Wunschspieler!
Fußball International
1 Jahr, 2 Zähnchen
Kate feiert Louis 1. Geburtstag mit süßen Fotos
Video Stars & Society
„Abartiger Druck“
Schopp beklagt „Angst-Fußball“ durch Liga-Reform
Fußball National
„Verantwortungslos“
Barbara Wussow: Harte Kritik an späten Müttern
Video Stars & Society
In letzter Sekunde
Meterhohe Flammen: Fünf Bewohner aus Haus gerettet
Niederösterreich
„Ist fast lächerlich“
Was ist nur mit den Fußball-Schiedsrichtern los?
Fußball National
Assassin‘s Creed Unity
Notre Dame: Game könnte bei Wiederaufbau helfen
Video Digital
„Vor 2021 illusorisch“
SO VIEL kostet der Video-Schiri für Österreich!
Fußball National
Wien Wetter

Newsletter