Mo, 22. April 2019
04.04.2019 07:00

Exekution verschoben

Texas verbannt Geistliche aus Hinrichtungsräumen

Nachdem eine Hinrichtung in Texas verschoben werden musste, weil sich ein Todeskandidat einen buddhistischen Mönch zur Exekution gewünscht hatte, werden Geistliche nun komplett aus Hinrichtungszellen verbannt. Der US-Bundesstaat entschied, dass nur noch Sicherheitsbeamte im Raum anwesend sein dürfen, wenn das Urteil vollstreckt wird.

Die Geistlichen dürften die zum Tode verurteilten Häftlinge aber weiterhin vor der Vollstreckung des Urteils besuchen und der Hinrichtung in einem Nebenraum beiwohnen, hieß es.

Der Supreme Court hatte vergangene Woche angeordnet, die geplante Exekution des Häftlings Patrick Murphy (57) müsse aufgeschoben werden, um die Gegenwart eines buddhistischen Mönches zu ermöglichen. Murphy hatte im Todestrakt zu diesem Glauben gefunden. Die Obersten Richter urteilten, aus Gründen der Religionsgleichheit sei es nicht hinzunehmen, dass in Texas zwar christliche und muslimische Geistliche Exekutionen begleiten könnten, aber keine Angehörigen anderer Glaubensgemeinschaft.

„Texas Seven“ töteten Polizisten nach Gefängnisausbruch
Murphy wurde wegen einer Sexualstraftat zu einer 50-jährigen Haftstrafe verurteilt und gehört zu den berühmt-berüchtigten „Texas Seven“: Sieben Schwerverbrechern gelang im Jahr 2000 die Flucht aus einem Hochsicherheitsgefängnis.

Nach einer Serie von Raubüberfällen ging ein Beutezug in Dallas schief - ein Polizist wurde von der Gruppe mit elf Schüssen niedergestreckt. Sechs Wochen nach dem Ausbruch wurden die Männer gefasst und zum Tode verurteilt. Vier der „Texas Seven“ wurden bereits hingerichtet.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bleibt PSG treu
Nein! Mbappe will NICHT zu Real Madrid wechseln
Fußball International
„Auf Teneriffa gelebt“
Geflohener Häftling stellt sich nach zehn Jahren
Salzburg
Unfall mit Gleitschirm
Bruchlandung auf Hotel: Pilot stürzt vom Dach
Salzburg
Autobahn gesperrt
Gegen Leitschiene geprallt: Lenkerin stirbt auf A2
Niederösterreich
Virales Dribbling
Unglaubliches Kunststück verzückt die Fußballwelt
Fußball International
Großevent in Budapest
Tischtennis-WM: Leiser Traum von Medaille
Sport-Mix
Trainer außer sich
„9,9 Punkte“ für Salah! War Schwalbe vor Elfmeter?
Fußball International

Newsletter