12.03.2019 08:07 |

Nach Lkw-Unfall

Sperre und kilometerlanger Stau auf der A10

Chaos im Frühverkehr: Auf der Tauernautobahn (A10) hat sich in den Morgenstunden auf Salzburger Seite nach dem Tauerntunnel ein folgenschwerer Lkw-Unfall ereignet. Die A10 musste nach Angaben des ARBÖ in Richtung Salzburg im Unfallbereich genauso wie der Katschbergtunnel und Tauerntunnel gesperrt werden. Kilometerlange Staus waren die Folge.

Gegen 05:50 Uhr sind demnach aus bisher ungeklärter Ursache zwischen dem Tauerntunnel und der Raststation Tauernalm zwei Lkw kollidiert. Informationen über Verletzte gab es vorerst noch nicht.

Sperre Richtung Salzburg
Im Zuge der Bergungsmaßnahmen musste die A10 im Unfallbereich in Richtung Salzburg gesperrt werden. Binnen weniger Minuten bildet sich ein kilometerlanger Stau. Auch der Tauerntunnel und der Katschberg wurden in Richtung Landeshauptstadt für den Verkehr gesperrt. Auch hier kam es zu Staus. Derzeit beträgt die Staulänge zwischen Rennweg und Flachau insgesamt rund 30 Kilometer. Der Zeitverlust betrug gegen 7.00 Uhr mehrere Stunden.

Winterliche Witterung auf Ausweichstrecke 
Ausweichen über die Katschbergstraße (B99) war am Dienstagmorgen nur bedingt empfehlenswert. Aufgrund der winterlichen Witterung herrschte sowohl über den Katschberg als auch zwischen Untertauern und Tweng Kettenpflicht für alle Fahrzeuge. Autofahrer und Lkw-Lenker sollten möglichst großräumig ausweichen, hieß es seitens des ÖAMTC.

Die Aufräumungsarbeiten liefen auf Hochdruck. Um 7.45 Uhr konnte ein Fahrstreifen Richtung Norden geöffnet werden. Der Katschbergtunnel selbst blieb aber vorerst noch gesperrt, bis sich der Rückstau vor der Unfallstelle aufgelöst hatte.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Angreifer festgenommen
Kontrahent in S-Bahn zwei Zähne ausgeschlagen
Vorarlberg
Zwei Wochen nach Aus
Oranje-Star Sneijder genießt die Fußball-Pension
Fußball International
So gut war noch keiner
1. Rekord für Bullen-Coach Marsch: „Ein Wahnsinn“
Fußball National
Eindringling adoptiert
Giftiger Skorpion in Küche erschreckte Familie
Oberösterreich
Gespräche stocken
10 Mille: „Bankdrücker“ Götze für BVB zu teuer?
Fußball International

Newsletter