Baby unter Opfern

Sieben Bewohner bei Kellerbrand verletzt

Sieben Bewohner, darunter ein sechs Monate altes Baby, sind Dienstagfrüh bei einem Kellerbrand im oberösterreichischen Marchtrenk verletzt worden. Brandursache dürfte ein Heizstrahler gewesen sein.

Ein lauter Knall als Folge eines Brandes hat gegen 3.10 Uhr einen 26-Jährigen in einem Wohnhaus in Marchtrenk aufgeweckt. Als der Mann nachschaute, sah er, dass sich im Keller bereits Rauch ausgebreitet hatte. Er alarmierte sofort die Feuerwehr und verließ gemeinsam mit sechs Verwandten im Alter zwischen sechs Monaten und 86 Jahren das Gebäude.

Rauchgasvergiftung
Nach der Erstversorgung wurden die Bewohner alle mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Klinikum Wels eingeliefert. Den Feuerwehren Marchtrenk und Kappern gelang es rasch, den Brand zu löschen.

Ersten Erhebungen zufolge dürfte ein angesteckter Heizstrahler in einem Abstellraum die Flammen verursacht haben. In dem Raum befanden sich auch einige Autobatterien, dadurch kam es offenbar zur Explosion. Die genaue Höhe des Sachschadens ist noch ungeklärt.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter