31.01.2019 12:32 |

„Ihr habt es gezeigt?“

So erklärt Slalom-Star sein Gebrüll am Start

„Scheiße, ihr habt das gezeigt?“ Als Ramon Zenhäusern nach dem Schladming-Slalom auf sein Gebrüll am Start angesprochen wurde, zeigte er sich überrascht, war auch etwas peinlich berührt. Doch es sei sein Ritual vor jedem Rennen. Und dieses treibt den Schweizer zu Höchstleistungen. Wenige Tage vor der Ski-WM in Aare gilt der Vierte von Schladming als heißer Medaillenkandidat.

Es war eine Szene, die wohl für große Augen bei den Zuschauern vor den TV-Geräten sorgte. Die Kameras am Start lieferten das Gebrüll von Zenhäusern in die Wohnzimmer der Ski-Fans.

Kein „Verrückter“
„Ich schreie mir damit die Angst aus dem Leib und denke dann nur noch, Vollgas runter“, so Zenhäusern gegenüber Schweizer Medien. „Ich hoffe nun aber nicht, dass man denkt, ich sei ein Verrückter.“

Erinnerungen an Pranger
Sein Startritual erinnerte einen an den ehemaligen Weltklasse-Slalomfahrer Manfred Pranger. Der Tiroler war für seine Urschreie zur Eigenmotivation kurz vor Beginn des Rennens bekannt. Diese Rolle hat jetzt Zenhäusern übernommen …

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten