24.12.2018 07:53 |

„Respektvoller Umgang“

Mahnende Worte der Queen bei Weihnachtsansprache

Selbst bei größten Differenzen sei Respekt anderen gegenüber ein erster Schritt zu mehr Verständnis. Mahnende Worte fanden sich in der Weihnachtsansprache der britischen Königin Elizabeth II. Die 93 Jahre alte Monarchin rief in der im Buckingham-Palace aufgezeichneten Rede überdies zu Frieden in aller Welt auf. Jesu Botschaft „Frieden auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen“ sei keineswegs überholt, so die Queen.

Die Worte dürften durchaus als Anspielung auf internationale Krisenherde zu deuten sein, jedoch im Speziellen auch auf die heftigen Diskussionen, die derzeit im Londoner Parlament wegen des nahenden Brexits herrschen. In drei Monaten will Großbritannien die EU verlassen.

Weihnachten in Sandringham
Die Königin weilt derzeit bereits auf ihrem Landsitz in Sandringham nordöstlich von London. Dort feiert sie traditionell mit ihrer Familie Weihnachten - und bleibt meist bis Anfang Februar.

Es ist das erste Weihnachtsfest, dass Meghan als Herzogin und somit als vollwertiges Familienmitglied im Kreise der Königsfamilie verbringt. Bereits im Vorjahr hatte die ehemalige Seriendarstellerin das Christfest mit den Royals verbracht - ein Novum bzw. eine Ausnahme, da die Herzogin in Großbritannien sonst keine Angehörigen hat. Im Frühling erwarten die Herzogin und Prinz Harry, die sich im Mai das Ja-Wort gaben, ihr erstes Kind.

Korb für Queen
Vor wenigen Tagen hatte zudem Meghans Mutter, US-Yoga-Lehrerin Doria Ragland, für Aufregung gesorgt. So hatte sie der Queen einen Korb gegeben und eine Einladung der Monarchin für den Heiligen Abend nach Sandringham höflich ausgeschlagen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter