05.12.2018 08:03 |

Hautzinger:

Nächster Schritt in der Bio-Wende

Was mit der Energiewende im Burgenland gelungen ist, will Landesrat Doskozil auch in Sachen Bio erreichen. Neu im Team ist Franz Stefan Hautzinger. Der ehemalige Bauernkammer-Präsident soll als Entsandter der Landesregierung im Vorstand der Genussakademie Burgenland die Pläne des SP-Chefs vorantreiben.

„Wir wollen nicht nur Vorreiter in Österreich sein, sondern die erste Region in Europa werden, die ihre Landwirtschaft auf 100 Prozent Bio umstellt“, sagt Franz Stefan Hautzinger. Als Landwirt kennt er die Materie nur zu gut und auch die Nöte der Bauern. Die schwierigsten Jahre, um die Bio-Wende auch zu finanzieren und die Landwirte dazu zu bewegen, ihre Betriebe umzustellen, sind jene bis 2021. Denn ab 17. Dezember gibt es dafür keine ELER-Förderungen mehr. „Hier muss das Land einspringen und sich Finanzierungsmöglichkeiten überlegen. Eine neue Förderschiene wird es erst in zwei Jahren geben“, sagt Hans Peter Doskozil.

Die Genussakademie in Donnerskirchen soll als Verein künftig Drehscheibe für alle Bio-Angelegenheiten des Landes sein. Mit Hautzinger hat Doskozil nun zwar einen Experten im Vorstand, jetzt gilt es aber, einen Nachfolger von Geschäftsführerin Elise Hütterer zu finden.

Sabine Oberhauser, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kandidatur „schwierig“
Hofer: Ohne Freispruch kein Strache-Comeback
Politik
Große Ambitionen
Coutinho: Ziel ist der Gewinn der Champions League
Fußball International
Heiß begehrt
FIFA-Rekord: Zehn Bewerber für Frauen-WM 2023
Fußball International
Burgenland Wetter
21° / 31°
heiter
19° / 32°
heiter
20° / 31°
heiter
21° / 31°
wolkig
20° / 31°
heiter

Newsletter