Do, 13. Dezember 2018

Nur reiskorngroß

30.11.2018 08:17

Drei Steinchen vom Mond für 855.000 $ versteigert

Die einzigen Mondsteine in privatem Besitz sind am Donnerstag beim Auktionshaus Sotheby’s in New York für 855.000 Dollar (umgerechnet rund 750.000 Euro) versteigert worden. Die drei Steinchen in der Größe von Reiskörnern stammen von der unbemannten sowjetischen „Luna-16“-Mission aus dem Jahr 1970.

Sie wurden zu Ehren des vier Jahre zuvor verstorbenen Vaters des sowjetischen Raumfahrtprogramms, Sergej Pawlowitsch Koroljow, dessen Witwe Nina geschenkt. Alle Proben von Mondgestein sind normalerweise in der Hand der Regierungen in Moskau oder Washington. Die drei Steinchen sind die einzige Ausnahme, deren Herkunft einwandfrei dokumentiert ist. Als sie 1993 zum ersten Mal, ebenfalls bei Sotheby‘s, versteigert wurden, erzielten sie 442.500 Dollar. Jetzt lag ihr Schätzwert zwischen 700.000 und eine Million Dollar.

„Viele Interessenten aus aller Welt“
„Die Erkundung des Weltraums betrifft die ganze Welt“, sagte Sotheby‘s Expertin Cassandra Hatton im Vorfeld der Auktion der Nachrichtenagentur AFP. „Jeder kann in den Himmel schauen und sich darüber begeistern, deshalb haben wir viele Interessenten aus aller Welt und in allen Altersklassen.“

Insbesondere Mondsteine haben ihre eigene „Mythologie“. „Wenn man die tatsächlichen Kosten bedenkt - so viele Leben wurden auf dem Weg dahin geopfert“, so Hatton weiter. „Diese ganze Symbolik, dieser Wert ist so viel größer als jeder Dollarbetrag, den jemand auf einer Versteigerung zahlen wird.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Aber Kovac lobt
Bayerns Sportboss poltert trotz Tor-Spektakels
Fußball International
Wirbel an Sonderschule
Mädchen (10) von Mitschülerin sexuell belästigt?
Niederösterreich
Party mit Beyoncé
Milliardärstochter feiert 100-Mio.-$-Protzhochzeit
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.