30.11.2018 06:46 |

Brennende Autoreifen

Anschlag auf Haus von SPD-Vizekanzler verübt

Das Wohnhaus des deutschen Vizekanzlers und ehemaligen Hamburger Bürgermeisters Olaf Scholz ist von mehreren Angreifern beschädigt worden. Eine Gruppe von rund 14 Unbekannten habe in der Nacht auf Freitag zunächst einen Autoreifen vor dem Mehrfamilienhaus im Hamburger Stadtteil Altona angezündet und danach mit Farbe gefüllte Marmeladengläser gegen die Hausmauer geworfen, teilte die Polizei mit.

Der SPD-Politiker selbst war zum Tatzeitpunkt nicht in seiner Wohnung, sondern begleitete Bundeskanzlerin Angela Merkel auf den G20-Gipfel nach Buenos Aires.

Wegen eines Schadens an dem Regierungsflugzeug mussten die beiden allerdings die Nacht auf Freitag in Bonn verbringen und planen die Weiterreise nach Argentinien im Laufe des Tages per Linienflug.

In der Causa Scholz ermittelt der Staatsschutz nun wegen einer politischen Straftat.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen