Sa, 23. Februar 2019
12.11.2018 20:40

Tempolimit wäre Lösung

Kein Schutz für Kinder in St. Ulrich bei St. Andrä

Für die Eltern unzumutbar, für die Kinder viel zu gefährlich: Damit die Schüler aus St. Ulrich bei St. Andrä im Lavantal die Bushaltestelle erreichen, müssen sie zuerst die stark befahrene Gemmersdorfer Landesstraße (L140) überqueren - ohne Schutzweg, ohne Warnschilder und ohne Geschwindigkeitsbegrenzung, also erlaubten 100 km/h. Die Familien warten ungeduldig auf eine Lösung.

„Das kann es doch nicht sein. Unsere Kinder müssen auf gut Glück über die gefährliche L140 laufen, damit sie zur Bushaltestelle gelangen“, ist Wolfgang Sprachmann, Vater von zwei Töchtern, verärgert. Die Haltestelle befindet sich direkt gegenüber der Siedlung St. Ulrich. Doch die Überquerung birgt einige Gefahren für die Kleinen. Denn weder ein Zebrastreifen oder gar eine Ampel, noch eine Achtung-Kinder-Tafel sind vorhanden. „Und dazu kommt, dass an dieser Gefahrenstelle kein Tempolimit gilt und somit 100 km/h erlaubt sind. Die Autos rasen an den Kindern nur so vorbei. Stehen bleibt selten jemand“, schildert der besorgte Vater die gefährliche Situation. Gemeinsam mit anderen Familien brachte er schon öfters einen Antrag bei den zuständigen Behörden ein - jedoch erfolglos: „Es geht hier nicht um große bauliche Maßnahmen, vielmehr um eine Beschränkung oder ein Radargerät für mehr Sicherheit für unsere Kinder!“

Helfen auch Sie mit, Gefahrenstellen aufzuzeigen und schreiben Sie uns!

Senden Sie E-Mails an schulweg@ kronenzeitung.at oder schreiben Sie an Kärntner Krone, Krone Platz 1, 9020 Klagenfurt

Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Unbekannte Leiden
Gar nicht so selten . . .
Gesund & Fit
Tag des Hundekuchens
Verwöhnen Sie Ihren Hund mit gesunden Leckerlis
Sport & Freizeit
Magic Drops
So zaubern Sie das perfekte Finish
Beauty & Pflege
Lugners Ball-Beauty
Elle Macpherson zeigt auch mit 54 noch gern „Body“
Video Stars & Society
Preisunterschiede
Tarife vergleichen spart viel Geld!
Bauen & Wohnen
Premier League
Arnautovic-Assist bei West Hams Heimsieg
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Bremen kommt gegen Stuttgart nicht über 1:1 hinaus
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.