Fr, 16. November 2018

Sittenbild im BVT

25.10.2018 16:30

Per Brief Infos aus dem Geheimdienst angeboten

Noch mehr zum Sittenbild in Österreichs wichtigstem Nachrichtendienst, dem BVT: Nach dem Auffliegen der Sex-WhatsApp-Nachrichten gegen Beamtinnen und den 200 SMS zwischen dem Geheimdienstmitarbeiter P. und dem ÖVP-Politiker Werner Amon liegt der „Krone“ nun auch ein interessanter Brief vor. Darin bietet P. einem anderen Beamten im Innenministerium ganz offen an, „authentische Informationen aus dem BVT“ liefern zu können - „abseits der formellen Kanäle“.

„War der Nachrichtendienst der Republik über Jahre hinweg ein Geheimdienst-Selbstbedienungsladen der ÖVP?“, fragte der Abgeordnete Peter Pilz bereits nach dem Auffliegen des intensiven SMS-Kontakts zwischen dem Ex-ÖVP-Generalsekretär Amon und dem BVT-Abteilungsleiter P. (wir berichteten). Und tatsächlich zeigen die Textnachrichten, die der Staatsanwaltschaft vorliegen, wie selbstverständlich der ÖVP-Politiker seine Beziehungen zu Spionage-Experten genutzt hat: Da wurden lässigst Hintergründe zu Terroranschlägen abgefragt oder Treffen mit dem Kabinettschef des Innenministers terminisiert.

„Informationen abseits der formellen Kanäle“
Und der vorliegende Brief zerstreut nun auch nicht den Verdacht einer parteipolitischen Infiltration des Geheimdienstes: So bietet der BVT-Abteilungsleiter P. in diesem Schreiben ganz konkret einem anderen hochrangigen Beamten im Innenministerium an, dass er „jederzeit für authentische Informationen abseits der formellen Kanäle zu Verfügung steht“. P. war jahrelang in der Jungen ÖVP aktiv, und der Adressat des Briefs ist ebenfalls eindeutig der Volkspartei zuzurechnen.

Und P. schreibt dann auch noch Interessantes über sein politisches Engagement: „Im Hintergrund bin ich nach wie vor äußerst aktiv, so stehe ich mit dem Herrn KC (Anm.: dem Kabinettschef) in einer entsprechenden Verbindung.“ Als dieses Schreiben von P. verfasst worden ist, war Michael Kloibmüller Kabinettschef bei Innenministerin Maria Fekter (ÖVP). Die Staatsanwaltschaft führt Kloibmüller in der Causa BVT mittlerweile als Beschuldigten, gegen ihn wird wegen des Verdachts des Amtsmissbrauchs und der Bestechlichkeit ermittelt. Für Kloibmüller, der von Innenminister Ernst Strasser ins Kabinett geholt worden war, gilt die Unschuldsvermutung.

Pilz: „Details sind im U-Ausschuss zu thematisieren“
„Dieser Brief zeigt ebenfalls viel vom Sittenbild im Bundesamt für Verfassungsschutz. Klar: Da musste aufgeräumt werden. Aber vielleicht etwas anders, wie das jetzt unter Innenminister (Herbert, Anm.) Kickl abgelaufen ist“, kündigt Peter Pilz an, diese neuen Details im laufenden BVT-Untersuchungsausschuss „genauestens zu thematisieren“.

Immerhin bestehe der bisher unbewiesene Verdacht, dass die ÖVP über P. oder andere Quellen im Nachrichtendienst BVT Zugang zu extrem heiklen Informationen über politische Gegner gehabt hätte, was durchaus einen Wahlkampf beeinflussen kann.

Richard Schmitt
Richard Schmitt

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Play-off-Hinspiel
U21-Team siegt und stürmt Richtung EM-Teilnahme
Fußball International
Nach 3:2-Triumph
Pöbel-Video! Kroate Lovren attackiert Sergio Ramos
Fußball International
Verlierer steigt ab
Nach 3:2-Wunder: Kroatien sagt England Kampf an
Fußball International
Streit um Arbeitszeit
Ministerin an Gewerkschaft: „Chance vergeigt“
Österreich
Landung abgebrochen
Drohne flog gefährlich nahe zu Bundesheer-Heli
Niederösterreich
Habsburg auf Rang 15
Mick Schumacher nur Quali-Neunter in Macao
Motorsport
Ungewöhnlicher Unfall
Arzt operiert Fischer Angelhaken aus Auge
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.