Di, 18. Dezember 2018

90-Jähriger verhaftet

08.10.2018 10:37

Fitness-Tracker überführt mutmaßlichen Mörder

Als Anthony Aiello seine 67-jährige Stieftochter im kalifornischen San Jose das letzte Mal besuchte, brachte er ihr Pizza und Biscotti mit. Zum Dank habe er beim Abschied zwei Rosen erhalten, schilderte der 90-Jährige später den Ermittlern. Denn nur wenige Tage später wurde Karen Navarra tot aufgefunden. Ein Fitness-Tracker überführte nun den Mörder.

Eine besorgte Arbeitskollegin hatte Navarra tot auf einem Sessel am Esstisch in ihrem Haus aufgefunden. Die 67-Jährige hatte Wunden an Kopf und Hals, in ihrer Hand hielt sie ein Küchenmesser. Pizza-Reste lagen am Boden verstreut. Totschlag, urteilte der Gerichtsmediziner.

Bei der anschließenden Suche nach dem Mörder fiel der Verdacht schnell auf den 90-jährigen Stiefvater. Er hatte bei einer Befragung angegeben, dass Navarra noch gelebt habe, als er gegangen sei. Der Abgleich eines Videos einer Überwachungskamera mit den Daten von Navarras Fitness-Armband förderte jedoch eine andere Geschichte zutage.

Wie die „New York Times“ berichtet, zeigten die Daten des Fitnesstrackers, dass Navarras Herz während des Besuchs ihres Stiefvaters zunächst rasend schnell schlug, dann plötzlich aufhörte zu schlagen. Mittlerweile wurde der Stiefvater verhaftet. Er bestreitet die Tat.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hannover-PK denkwürdig
„Ey Alte, was hast du denn hier für ein Essen?“
Fußball International
ManUnited-Rauswurf
Rekord-Abfindung! So viel kassiert jetzt Mourinho
Fußball International
Witziges Video:
Hunziker zwingt Tochter zum Weihnachtssingen
Video Stars & Society
Vier-Minuten-Entscheid
Abseits? Spiel endet wegen Videoschiri im Chaos!
Fußball International
Jetzt noch sparen
Fünf Steuertipps zum Jahresende
Life

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.