Di, 25. September 2018

Statt Elterntaxis

13.09.2018 06:30

Volksschule macht mit „Gehtag“ Kinder glücklich

Das ist ein Vorzeigeprojekt, Nachahmer dringend erwünscht! Die Volksschule Dörnbach in der Gemeinde Wilhering hat einen wöchentlichen „Gehtag“. Jeden Donnerstag legen die Kinder zumindest einen Teil des Schulwegs zu Fuß zurück, werden von Ehrenamtlichen begleitet, sagt VS-Direktorin Margit Mittermaier.

„Krone“: Sie haben seit vier Jahren an der Volksschule Dörnbach ein vorbildliches Projekt laufen, den „Gehtag“. Wie funktioniert das genau?
Margit Mittermaier: Jeder Donnerstag ist „Gehtag“. Da sind Elterntaxis ausdrücklich nicht erwünscht. Unsere Kinder kommen sternförmig aus verschiedenen Ortschaften. Aus Mühlbach sind es 3 Kilometer, aus Appersberg 2,2 Kilometer, aus Hietzing ist es ein Kilometer.

„Krone“: Das sind teilweise ganz schön weite Strecken.
Mittermaier:Die Kinder werden von ehrenamtlichen Gehbegleitern geführt. Unser Ziel ist, dass die Kinder sensibilisiert werden, dass man kurze Strecken zu Fuß zurücklegen kann. Wichtig ist die Bewusstseinsbildung.

„Krone“: Wie wirkt sich der „Gehtag“ bei den Kindern aus?
Mittermaier: Sie kommen entspannt in der Schule an, er tut ihnen sichtlich gut. Am Schulende haben wir ein Plakat gemacht, da haben sie solche Sätze hinaufgeschrieben wie: „Ich finde es toll, dass ich den Sonnenaufgang sehe, weil ich Richtung Sonnenaufgang gehe“, oder „Ich mag es, wenn ich zu Fuß gehe und mit meiner Freundin quatschen kann. “

Interview: Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.