27.08.2018 09:29 |

Suche nach Heißwasser

Krappfeld: Tilly-Bohrer hat 1000 Meter erreicht

Das erste Drittel ist geschafft! Bei der Suche nach Thermalwasser ist der Bohrer von Unternehmer Hans Tilly bei 1000 Metern abgekommen. Und es gab einen Rekord: 212 Meter an einem Tag! 

Dabei hatte es anfangs nicht so gut ausgesehen; eine kaputte Dichtung hatte für einen einwöchigen Ausfall gesorgt. Und danach haben Kalkstein und Dolomit den Bohrer oftmals gebremst. Trotzdem geht es  jetzt gut weiter. Die ersten tausend Meter sind für die Bohrung nicht interessant und auch bis 2000 wird es vermutlich keine Überraschungen geben. Konzernsprecher Gerhard Seifried: „Die Bohrgenehmigung geht bis 3000 Meter.“ 

Natürlich hofft man im Unternehmen, schon in 2000 Metern etwas zu finden. Am besten Heißwasser ab 100 Grad. Seifried: „Die Energie würde nicht nur dem Holz-Industriebetrieb zugute kommen. Es könnte auch für die Fernwärmeversorgung der Stadt Treibach Althofen verwendet werden.“

Befindet sich kein Thermalwasser unter der Göritzen dann hoffentlich Ergas oder Erdöl.  Laut Vertrag mit dem Bund gehören sie Hans Tilly. Und sollte der Bohrer Kohlenwasserstoffe entdecken, darf der Unternehmer diese auch selbst verwerten.

Serina Babka
Serina Babka
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter