21.08.2018 08:34 |

Florianis halfen:

Ziegen-Jagd an der Grenze

Da staunten wohl die wachhabenden Beamten der Grenzsicherung in Nickelsdorf nicht schlecht. Aus heiterem Himmel tauchte gestern eine Herde Ziegen beim Kontrollposten auf und sorgte für Aufregung.

Seelenruhig spazierten die Tiere nämlich durch die Wartezone. Sie ließen sich nicht einmal von den Polizisten aufhalten. Prompt wurde die örtliche Feuerwehr um Hilfe gebeten. „Technischer Einsatz bei der Grenze“, lautete ursprünglich der Notruf an die Florianis. Die Überraschung beim Eintreffen war dann groß. „Als wir die Ziegen sahen, dachten wir zuerst an einen Scherz. Das Missverständnis klärte sich aber bald auf. Der Exekutive stehen wir freilich in jedem Fall gerne bei“, so ein Helfer.

Mit vereinten Kräften wurden die Ziegen schließlich eingefangen und in ein Tierheim gebracht. Untersucht wird nun, woher die Ziegen kamen und wem sie gehören. „Die Kooperation mit Kollegen in Ungarn soll Details liefern. Die Tiere können indes das Land nicht verlassen“, heißt es von der Landespolizeidirektion.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen