Do, 20. September 2018

Vergessen und teuer

18.08.2018 06:00

Wirklich wahr: Bund betreibt Skiverleih

Es klingt skurril - und ist es auch: Der Bund betreibt einen Skiverleih. Das Relikt stammt aus dem Jahr 1948, es sollte bedürftigen Kindern die Teilnahme an Schulskikursen ermöglichen. Heute wird der Verleih so gut wie nicht mehr genützt, verschlingt aber viel Geld. Bildungsminister Heinz Faßmann stoppt nun diese überholte Praxis.

Der Skiverleih, der in früheren Zeiten durchaus einmal sinnvoll war, ist im Laufe der Jahre in Vergessenheit geraten - im Ministerium, aber auch in den Schulen. Erst durch eine Übersiedlung, die auch die Anschaffung von neuen, teuren Schleifgeräten und Aufbewahrungssystemen notwendig gemacht hatte, ist man im Unterrichtsministerium auf den Skiverleih gestoßen.

Minister Faßmann zieht Notbremse
Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) zieht nun die Notbremse und fixiert das Aus für das Relikt, das schon längst nicht mehr gebraucht wird. Die Miete für das neue Objekt in Wien-Erdberg für ein Jahr in der Höhe von 140.000 Euro ist zwar schon bezahlt, ebenso etliche Umbauarbeiten für 350.000 Euro. Dennoch rechnet das Ministerium durch den Verleih-Stopp mit Einsparungen von mehr als einer Million Euro.

Zusammenarbeit mit Händlern verbessern
Faßmann betont, dass sozial schwache Schüler, die Unterstützung beim Ausborgen der Skiausrüstung benötigen, diese auch bekommen. Das Ministerium will mit den professionellen Händlern besser zusammenarbeiten und spezielle Angebote für Bedürftige schaffen.

Beim Skiverleih des Bundes, der sich nur auf Ostösterreich beschränkt hat und der von den Schulen kaum mehr genutzt worden ist, waren insgesamt 22 Personen beschäftigt. Oder besser sehr unterbeschäftigt. Diese Mitarbeiter sollen nun andere Posten, etwa Platz- oder Schulwarte, bekommen.

Doris Vettermann, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Sind keine Frauen!“
Ronaldo-Foul: Can entschuldigt sich für Sexismus
Fußball International
Europa-League-TICKER
LIVE: Glück für Rapid! Abpraller-Tor zählt nicht
Fußball National
Europa-League-TICKER
Was schafft Salzburg im „Dosen-Duell“ bei Leipzig?
Fußball National
Hier im VIDEO
Rapid-Fans sorgen für irre Gänsehaut-Atmosphäre!
Fußball International
„Familien-Bande“
Aubameyangs Vater wird Teamchef in Gabun
Fußball International
Verdächtiger im Visier
Privater Streit eskaliert: Sportwagen abgefackelt
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.