Sa, 18. August 2018

„Schmerzt Familien“

16.07.2018 11:01

Einkaufen wurde teurer - um bis zu sieben Prozent!

Die Arbeiterkammer hat sich auch heuer wieder die Lebensmittelpreise angeschaut. Diesmal ging es ums günstigste Einkaufen. Verglichen wurden die 40 preiswertesten Lebens- und Reinigungsmittel in sieben Wiener Supermärkten und Diskontern. Vor einem Jahr kostete der Einkaufskorb im Durchschnitt 51,75 Euro, der aktuelle Einkauf schlug mit 55,34 Euro (plus 6,9 Prozent) zu Buche.

Im Vergleich zu Juni 2017 wurden einige Produkte, wie etwa 17 Lebens- und Reinigungsmittel, teils empfindlich teurer. 16 Produkte wurden billiger. Bei sieben Waren blieb der Preis laut Erhebung stabil. „Eine Verteuerung von sieben Prozent bei den günstigen Produkten innerhalb eines Jahres schmerzt so manche Familien“, resümiert AK-Konsumentenschützerin Manuela Delapina. „Wer auf sein Geld schauen muss, den trifft das besonders hart.“

Äpfel teurer, Klopapier billiger
Spitzenreiter in der Teuerung sind demnach passierte Tomaten (plus 63 Prozent), Äpfel und Teebutter (plus 34 Prozent), Duschgel (plus 16 Prozent) und Geschirrspülmittel (plus 14 Prozent). Billiger wurden Tomaten, Klopapier (beide minus 13 Prozent) und flüssiges Vollwaschmittel (minus zwölf Prozent). Keine Preisveränderung gab es etwa bei Vollmilch, Mineralwasser, Vollmilchschokolade und Marillenmarmelade.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.