Sa, 17. November 2018

Tausende Zuschauer

14.07.2018 14:59

Ein Crash und falsche Farbe: Pannenparade in Paris

Frankreich hat mit militärischem Pomp - und zwei veritablen Pannen - seinen Nationalfeiertag begangen. Bei der größten Militärparade des Landes marschierten am Samstag in der Hauptstadt Paris knapp 4300 Armeeangehörige über die Prachtstraße Champs-Élysées - unter den Augen von Staatschef Emmanuel Macron und Tausenden Zuschauern, die auch Zeugen wurden, wie zwei Motorradpolizisten miteinander kollidierten (siehe Video oben) und es bei einer Flugeinlage zu einer Flaggenfarbpanne kam (Video unten).

Den 229. Jahrestag des Sturmes auf die Bastille, dem Auftakt zur Französischen Revolution, feierte das offizielle Frankreich wie jedes Jahr mit einer großen Militärparade. Vor der Ehrentribüne mit Präsident Macron kam es zum ersten Zwischenfall: Zwei Motorradpolizisten stießen zusammen und stürzten. Zum Glück gab es keine ernsthaften Verletzungen.

Bei einer Flugeinlage kam es zu einer Farb-Panne: Eines von neun Flugzeugen, die Rauchspuren in den Farben der Nationalflagge hinter sich herziehen sollten, war falsch beladen. Es stieß roten statt blauen Rauch aus.

Am 14. Juli erinnert Frankreich an den Sturm auf die Bastille im Jahr 1789, der als symbolischer Beginn der Französischen Revolution angesehen wird.

Auch Gedenken an den Anschlag von Nizza
Überschattet wurden die Feiern vom Gedenken an den Anschlag von Nizza, der sich zum zweiten Mal jährte. Am 14. Juli 2016 hatte ein islamistischer Attentäter in der Mittelmeer-Stadt einen Lkw in die Menge gesteuert und 86 Menschen getötet. Im ganzen Land sind an diesem Wochenende 110.000 Polizistinnen und Polizisten im Einsatz.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Weltmeister besiegt
Wahnsinn! Holland macht Deutsche zum Absteiger
Fußball International
Testspiel in London
Neymar schießt Brasilien zum Sieg gegen Uruguay
Fußball International
Geheime Investoren
22-Milliarden-Deal! Verkauft die FIFA den Fußball?
Fußball International
Auftakt in Polen
Huber bester Österreicher in Wisla-Quali
Wintersport
Play-off-Hinspiel
U21-Team siegt und stürmt Richtung EM-Teilnahme
Fußball International
Nach 3:2-Triumph
Pöbel-Video! Kroate Lovren attackiert Sergio Ramos
Fußball International
Verlierer steigt ab
Nach 3:2-Wunder: Kroatien sagt England Kampf an
Fußball International
Streit um Arbeitszeit
Ministerin an Gewerkschaft: „Chance vergeigt“
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.