Aufpreis für HDR

„Ultra“-Abo: Netflix testet neuen 17-Euro-Tarif

Digital
05.07.2018 12:59

Der US-Streaminganbieter Netflix testet ein neues Abo-Paket. Zusätzlich zu den bereits verfügbaren „Base“-, „Standard“- und „Premium“-Tarifen haben Nutzer in einigen Ländern jüngst ein „Ultra“-Paket angeboten bekommen. Für drei Euro Aufpreis erhalten die Nutzer damit bis zu vier 4K-HDR-Streams.

Der neue Tarif wurde unter anderem in Italien getestet und ist mit 16,99 Euro pro Monat fast doppelt so teuer wie der billigste „Base“-Tarif. Der Unterschied zum drei Euro günstigeren „Premium“-Paket: Beim „Ultra“-Tarif wird HDR-Hochkontrastfernsehen in 4K-Auflösung angeboten, eine Stufe darunter gibt es „nur“ normales 4K ohne HDR.

(Bild: AP)

Gegenüber dem US-Technologieportal „CNET“ hat Netflix die Tests bestätigt. „Wir testen laufend neue Dinge bei Netflix und diese Tests variieren in der Länge. In diesem Fall testen wir leicht unterschiedliche Preispunkte und Features, um besser zu verstehen, was den Netflix-Kunden etwas wert ist“, erklärt eine Netflix-Sprecherin.

Die Einführung eines „Ultra“-Tarifs ist demnach trotz der Tests nicht fix und dürfte von der Bereitschaft der Kunden abhängen, drei Euro mehr im Monat für etwas schönere 4K-Videos zu bezahlen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)
Kreuzworträtsel (Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)



Kostenlose Spiele