Di, 11. Dezember 2018

Nach 1:2-Pleite

24.06.2018 12:43

„Ekelhafte“ Deutsche: Wut und Trauer bei Schweden

Die Stimmungslage der schwedischen Nationalmannschaft ist nach der 1:2-WM-Niederlage am Samstag in Sotschi gegen Deutschland zwischen Trauer und Wut gependelt. Das Freistoßtor von Toni Kroos verschlechterte die Achtelfinal-Chancen deutlich, und zu allem Überfluss mussten die Skandinavier auch noch höhnische Jubel-Aktionen der Deutschen über sich ergehen lassen.

Leipzig-Profi Emil Forsberg sprach danach von einem „ekelhaften Verhalten“, und auch Schwedens Teamchef Janne Andersson war der Unmut deutlich anzumerken. „Einige von ihnen sind in unsere Richtung gerannt und haben Gesten gemacht, die mich verärgert haben, auch viele andere von uns. Gewisse Personen haben sich nicht korrekt verhalten. Normalerweise jubelt man, wenn man gewinnt, und lässt den Gegner in seiner Trauer allein, aber das haben sie nicht gemacht“, sagte der Coach.

Die Entschuldigung aus dem DFB-Lager folgte wenig später, was Anderssons Frust aber kaum verringert haben dürfte. Der 55-Jährige sprach vom „wahrscheinlich schlimmsten Ende eines Fußballspiels“, das er jemals erlebt habe.

Glaube an Aufstieg bleibt
Andersson wies aber auch darauf hin, dass man noch immer aus eigener Kraft die K.-o.-Phase erreichen könne. Dazu reicht ein Sieg im abschließenden Gruppe-F-Match am Mittwoch gegen Mexiko. „Wir haben nach wie vor eine exzellente Möglichkeit, aufzusteigen, und wir werden alles dafür tun, um das zu schaffen“, versprach Andersson.

Unterstützung gab es von seinen Mannschaftskollegen. „Es ist völlig idiotisch, ihn dafür zu hassen. Er hat das ganze Spiel gekämpft und alles gegeben“, betonte John Guidetti. Durmaz selbst zeigte sich zumindest äußerlich gelassen: „Ich kümmere mich nicht darum. Ich bin stolz, hier mein Land vertreten zu dürfen.“

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tabellen
Spielplan

WM-Newsletter

Alle News und Updates zur WM in Russland direkt in's Postfach.