Do, 18. Oktober 2018

Teamchef Sampaoli

11.06.2018 14:17

Sexueller Missbrauch? Argentiniens WM in Gefahr!

Damit könnte auch die Krönung von Lionel Messis Laufbahn in Gefahr geraten. Argentinien wird im ungünstigsten Moment von einem Skandal erschüttert. Hauptakteur und Beschuldigter der  Geschichte ist der Trainer von Messi und Co.: Jorge Sampaoli (58), der Argentinien zur WM geführt hatte. Ein argentinischer Journalist bezichtigt ihn jetzt des sexuellen Missbrauchs. 

Opfer soll die Köchin der „Seleccion“ (Nationalmannschaft) gewesen sein. Beweise gibt es aber noch keine. Gabriel Anello von „Radio Mitre“ wittert nicht zum ersten Mal einen großen Skandal beim Nationalteam, vor einem halben Jahr war noch der Stürmer Ezequiel Lavezzi die Zielscheibe seiner Anschuldigungen, wegen angeblicher Kokain-Sucht. Jetzt erhebt der Journalist gegen Gaucho-Trainer Jorge Sampaoli (58) das Wort: Sampaoli soll eine Köchin, die für den Fussballverband AFA arbeitet, missbraucht haben. Weitere Medien berichten, dass ihr Schweigen mit viel Geld gekauft wurde,

Riesendruck auf Team
„Sampaoli hat sich schlecht gegenüber einer Köchin verhalten. Der Verband tut alles, damit die Nachricht nicht ans Licht kommt. Aber Personen, mit denen ich gesprochen habe, haben mir den Fall bestätigt,“ sagte Anello, der einigen Quellen zufolge vom argentinischen Verband wegen Verleumdung angezeigt wurde. Wie dem auch sei, dieser Skandal war das letzte was Messi und Co. vor dem WM gebraucht hatten. Jetzt ist die Frage, wie sie mit diesem psychischen Druck umgehen können. Vor allem Teamchef Sampaoli.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tabellen
Spielplan

WM-Newsletter

Alle News und Updates zur WM in Russland direkt in's Postfach.