30.05.2018 09:28 |

Bei Rollfähre entdeckt

Toter Mann von Einsatzkräften aus Donau geborgen

Die Leiche eines Mannes ist am Dienstagabend bei Klosterneuburg nahe Wien in der Donau entdeckt worden. Die Identität des Toten ist Gegenstand von Ermittlungen, Hinweise auf Fremdverschulden gebe es nicht, hieß es seitens der Polizei. Eine Obduktion wurde angeordnet.

Gegen 18 Uhr wurde die Feuerwehr zur Rollfähre Klosterneuburg-Korneuburg gerufen, nachdem der Tote ganz in der Nähe in eine Bucht geschwemmt worden war, wie die Freiwillige Feuerwehr Klosterneuburg auf Facebook berichtete. Die Leiche wies keine Verletzungen auf, hieß es.

Nach Angaben von Polizeisprecher Walter Schwarzenecker trug das Opfer eine Trainingshose, ein T-Shirt sowie Sportschuhe, zudem wurde ein Rucksack mit moldawischer Währung gefunden, hieß es. Es gebe bereits Hinweise auf die Identität des Mannes, geklärt sei diese aber noch nicht, so Schwarzenecker weiter. So könnte es sich um einen moldawischen Staatsbürger handeln.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen