Mi, 12. Dezember 2018

Scheidungskrieg

28.04.2018 06:00

Dutzende Ehen zerbrechen schon im 1. Jahr!

Als eine der kürzesten Ehen mit dem spektakulärsten Ende geht jene eines türkischen Paares in Traun in die Geschichte Oberösterreichs ein: Nach zwei Monaten „Liebesglück“ rückte, wie berichtet, im Trennungskrieg gar die Cobra an. Doch kurzes Glück ist durchaus nicht die Ausnahme: Dutzende Ehen scheitern im 1. Jahr.

Eine „türkische Trennung“ ist die Ausnahme, nur selten kommt - wie in Lambach - der Schwiegerpapa (46) mit der Pistole zur Aussprache und der Schwiegersohn (26) schleift ihn mit dem Auto 400 Meter mit.

Verflixtes 7. Jahr
In den vergangenen zwei Jahren hat die Statistik Austria in Oberösterreich je 25 und 26 Ehen gezählt, die schon im 1. Jahr vorm Scheidungsrichter endeten. Auffällig: Vor 30 Jahren waren es noch zwischen 50 und 60 Treueversprechen, die das erste Jahr nicht überdauerten. Auch die Zahl der Kurzzeit-Ehen zwischen einem und fünf Jahren sank von mehr als 600 auf unter 500. Dass es das „verflixte siebente Jahr“ wirklich gibt, bestätigen die Statistikdaten: Die meisten Beziehungen scheitern nach diesem Zeitraum.

Lange Ehe ist keine Garantie
Auffällig und vermutlich neben der gestiegenen Lebenserwartung auch der „längeren Jugendlichkeit“ der heutigen Senioren geschuldet: Wer es schon 30 Jahre miteinander ausgehalten hat, hat auch noch keine Garantie, dass einen erst der Tod trennt. 171 Ehen wurden im Jahr 2016 erst danach geschieden, davon drei gar erst nach 50 Jahren. Vor 30 Jahren machten nur 19 Paare nach drei Jahrzehnten und länger „Schluss“ miteinander.

Niedrigste Scheidungsrate
Heiratswillige Paare dürfen aber auch an die „ewige Liebe“ glauben: Oberösterreich hat mit 35,8 Prozent die niedrigste Scheidungsrate Österreichs.

Markus Schütz/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach Skandal-Interview
Neo-Real-Trainer reagiert auf Ronaldos Worte!
Fußball International
Tierhilfe Horsearound
Ein Stall für Esel und Pferde in Not
Tierecke
„Der Bachelor“
Wow! So sexy sind die ersten Kandidatinnen
Video Stars & Society
Bayern-Chaos:
Felsenfest! Hitzfeld steht hinter Hoeneß und Kovac
Fußball International
Champions League
Barcelona stellt 16 Jahre alten Bayern-Rekord ein
Fußball International
Das Sportstudio
Liverpools Held, Rapids Krammer und „Dosen-Duell“
Video Show Sport-Studio

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.