Mi, 19. September 2018

Am Wörthersee

15.04.2018 11:23

Fahndung nach international gesuchtem Verbrecher

Da trauten Polizisten wohl ihren Augen nicht, als sie Sonntag auf der Wörthersee-Rast einen Lenker aus Montenegro kontrollierten und feststellten, dass es sich bei ihm um einen international gesuchten Drogendealer handelt. Im nächsten Moment ergriff dieser die Flucht.

Es war gerade kurz nach zehn Uhr, als Beamte der Autobahnpolizei Villach einen verdächtigen Lieferwagen dabei beobachteten, wie er zur Tankstelle der Wörthersee-Raststation in Techelsberg einbog. Die Polizisten beschlossen sofort, den Lenker, einen 26-jährigen montenegrinischen Staatsbürger, etwas genauer unter die Lupe zu nehmen und einer Kontrolle zu unterziehen.  Damit trafen sie genau ins Schwarze. „Die Überprüfung ergab, dass gegen den Mann ein internationaler Haftbefehl wegen Drogenschmuggels besteht und er sich ohne Aufenthaltstitel im Bundesgebiet aufhält“, erzählt ein Autobahnpolizist.

Gesuchter Dealer flüchtete in den Wald
Der Drogendealer schien jedoch genau gewusst zu haben, was los ist, und ergriff die Flucht, noch bevor ihn die Polizisten festnehmen konnten. Dabei ließ er seinen Wagen zurück und rannte in den Wald.

Trotz einer Alarmfahndung mit Polizeihubschrauber, Diensthunden, mehreren Streifen sowie Beamten des Einsatzkommandos Cobra gelang es dem 26-Jährigen unterzutauchen.  Laut Polizei gehe von dem Mann keine unmittelbare Gefahr aus. Der Gesuchte ist dunkel bekleidet, rund 1,90 Meter groß, hat eine sportliche Statur und brünettes Haar.

Hinweise werden von jeder Polizeidienstelle entgegengenommen.

Alex Schwab
Alex Schwab

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.