Fr, 21. September 2018

Wieder Unruhe

06.04.2018 10:12

Nicht nur im Pro-Kaufland brodelt Gerüchteküche

Kommt es nach dem Verkauf des Welas-Parks in Wels an die Gruppe um Stefan Rutter und Christian Harisch zum Umbruch in der von Linz aus agierenden Handels-Firma von Gerhard Weiß (78)? Fakt ist: In der Gerüchteküche brodelt es, von einem Geschäftsführer-Wechsel ist die Rede, der Weiß betreffen soll.

Immer wieder wurden in letzter Zeit Gerüchte um das Unternehmen von Gerhard Weiß laut, zu dem das Pro-Kaufland in Linz, das Einkaufszentrum Tabor in Steyr und bis Ende Juni auch noch der Welas-Park in Wels gehören.

Wechsel in Geschäftsführung
Nach dem Verkauf des Welas-Parks - wir berichteten - sollten nun auch die Immobilien in Linz und Steyr verkauft werden. Doch „weißer Rauch“ stieg hier noch keiner auf. Stattdessen soll es in den letzten Tagen zum Knalleffekt in der Weiß Handels GmbH gekommen sein - in Form eines personellen Wechsels in der Geschäftsführung! Dieser soll ausgerechnet Gerhard Weiß betreffen, der die Firma aufgebaut hat und demnach nun nicht mehr maßgeblich wäre, wenn es um Entscheidungen geht.

Kommt Wohnprojekt?
Viele „Pro“-Kunden wollen außerdem wissen, dass das Einkaufszentrum in Linz bereits verkauft worden ist. Doch an wen? Auch hier gibt es viele Spekulationen und Mutmaßungen. Die heißesten: Es wird gar nicht mehr nach einem Käufer für das Shoppingcenter gesucht, sondern bereits an einem Wohnprojekt gebastelt.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.