Di, 23. Oktober 2018

Bald dritte Produktion

23.03.2018 10:18

Starlim Sterner zieht‘s nach Lambach

Bei der Wahl des Standorts hatte man sich viel Zeit gelassen – nun allerdings stieg weißer Rauch auf: Starlim Sterner errichtet einen dritten Produktionsstandort in Oberösterreich! Neben Marchtrenk und Weißkirchen wird der Silikonteile-Hersteller nun auch in Lambach ansässig. Bis zu 100 neue Jobs werden geschaffen.

„Die Maschinen stehen bei uns mittlerweile schon sehr eng“, hatte Starlim-Sterner-Verkaufschef Karl Großalber im Herbst betont, als sich der Silikonverarbeiter mit dem Kauf des Buderus-Geländes in Wels Platz für ein Test- und Entwicklungszentrum schuf. Nun machte das Familienunternehmen, das unter anderem Brusthütchen und Milchpumpen für Jung-Mamas, Verschlüsse von Shampoo- und Ketchup-Flaschen, Schnuller und Tasten bei Autoschlüsseln herstellt, Nägel mit Köpfe: In Lambach sicherte sich die von Thomas Bründl geführte Firmengruppe vom dort ansässigen Stift ein Grundstück unweit der neuen Umfahrungsstraße.

Bis zu 100 neue Arbeitsplätze
„Für unsere Kunden wird es immer wichtiger, dass wir von mehreren Standorten aus die Versorgung absichern“, so Bründl. Der Grundstein dafür ist nun gelegt: In Lambach wird Mitte des Jahres mit dem Bau einer modernen Produktion begonnen. Bis zu 100 Jobs werden hier in den nächsten drei Jahren entstehen.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.