Di, 18. September 2018

Das ging in die Hose

20.03.2018 14:24

Polizei stoppt Lenker mit Simpson-Führerschein

Bei einer routinemäßigen Führerscheinkontrolle staunten Polizisten in der südenglischen Region Thames Valley nicht schlecht: Statt einer echten Lenkerberechtigung präsentierte der aufgehaltene Fahrer den Beamten einen Führerschein, der mit dem Gesicht der Zeichentrickfigur Homer Simpson ausgestattet war.

Liebe zum Detail hatte der Fake-Führerscheinbesitzer allemal: Auf dem gefälschten Dokument war nicht nur der Name der Hauptfigur der US-amerikanischen Serie „Die Simpsons“, sondern auch seine Adresse (28, Springfield Way, USA) vermerkt. Das Foto zeigt, wie sich Homer auf dem Kopf greift und verweist damit auf den für ihn charakteristischen Sager „D‘oh!“ (Nein!).

Fahrer angezeigt
Die Beamten der Polizeistation teilten auf Twitter ein Foto des kuriosen Führerscheins. „Das Auto des Fahrers wurde beschlagnahmt und er selbst wurde wegen Fahrens ohne Zulassung und ohne ordentlichen Führerschein angezeigt“, heißt es in dem Tweet, der bereits Tausende Male geliked wurde.

Viele User amüsierten sich über das dreiste Manöver des Mannes. „Fuhr er etwa auch ein rosafarbenes Auto?“, fragte einer der Nutzer und verwies damit auf Homer Simpsons Originalauto.

Falsches Geburtsdatum und falsche Adresse 
Eingefleischte Fans der Serie kritisierten jedoch, dass Homers Geburtsdatum und die auf dem Führerschein gedruckte Adresse falsch seien. Als Geburtsdatum steht dort nämlich der 4. Oktober 1963. Tatsächlich kam Homer laut der Folge „Keine Experimente“, in der sein „echter“ Führerschein zu sehen ist, aber am 12. Mai 1956 zur Welt. Auch die Adresse sei laut den Kommentaren falsch: Das Haus der Simpsons steht an der Adresse 742 Evergreen Terrace und nicht am Springfield Way. 
„Das weiß doch jeder! Amateur“, merkte ein User erbost an.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.