Di, 21. August 2018

Auftakt in Linz

24.02.2018 11:05

Berufs-EM-Teilnehmer mussten zum Fitnesstest

Herzfrequenzvariabilität, Gewicht, Belastungsgrenzen – beim Vorbereitungs-Auftakt der österreichischen Mannschaft für die Berufs-Europameisterschaft mussten die Teilnehmer zum Fitnesstest. Auch bei den sieben Oberösterreichern floss der Schweiß.

„Es geht darum, eine gute Basis zwischen Trainer und Teilnehmer zu haben – da spielt auch Vertrauen eine große Rolle“, sagt Johannes Fraiss, der Delegations-Chef des österreichischen Teams bei der Europameisterschaft in Budapest ist. 45 Teilnehmer werden in Ungarn um Medaillen kämpfen, acht sind aus Oberösterreich.

Bäckerin mit WorldSkills-Erfahrung
Weil Maxmilian Zehetmair vom Bundesheer nicht frei bekommen hatte, hatten nur sieben Starter beim Auftakt in Linz „Heimvorteil“: Benedikt Gabat, Dominic Sandberger, Maxmilian Schindlbauer, Christof Hinterleitner, Michael Kraml, Christian Buchegger und Julia Rumetshofer. Die Bäckerin vom Bio-Betrieb Stöcher in Bad Zell bringt schon Erfahrung mit, war sie doch auch schon bei den WorldSkills in Abu Dhabi mit dabei.

"Auf Beruf abgestimmt"
Die Vorbereitung sieht nicht nur die Verbesserung des handwerklichen Geschicks vor, sondern auch Sport. So mussten in Linz alle Teilnehmer zum Fitnesstest. „Jeder erhält dann ein auf seinen Beruf abgestimmtes Trainingsprogramm“, betont Fraiss, „die Grundlage muss rechtzeitig gelegt werden“. Zwei Sportwissenschafter wurden dafür eigens ins Team geholt. „Wir müssen auf die Fitness mehr wert legen“, so Fraiss.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.