Sa, 23. Juni 2018

Mensch gegen Maschine

23.02.2018 12:11

Hunderoboter wendet sich gegen seine Herrchen

Der US-Roboterhersteller Boston Dynamics hat seinem Robo-Hund SpotMini beigebracht, Türen zu öffnen – und zwar sogar dann, wenn ein Mensch etwas dagegen hat. In einem neuen Video zeigen die Robo-Ingenieure, dass sich ihre Schöpfung nicht von menschlichen Gegenspielern aus der Ruhe bringen lässt und sich gegen Störungen zur Wehr setzt.

SpotMini, der Robo-Hund des US-Herstellers, wurde kürzlich mit einem Greifarm ausgestattet, mit dem der Roboter unter anderem Türen öffnen kann. Wie der britische „Guardian“ berichtet, haben die Robo-Ingenieure dem künstlichen Vierbeiner aber nicht nur beigebracht, wie man eine Türschnalle benutzt, sondern auch, wie man eine Tür öffnet, wenn ein Mensch selbiges zu verhindern versucht.

SpotMini wehrt sich gegen „menschliche Störungen“
Im Video zeigt Boston Dynamics, wie sich Spot gegen „menschliche Störungen“ zur Wehr setzt. Ein Ingenieur behindert den Roboter immer wieder beim Versuch, eine Tür zu öffnen. Doch SpotMini lässt sich dadurch nicht von seinem Ziel abbringen. Wehrhaft stapft er trotz aller Versuche des Ingenieurs, ihn davon abzuhalten, immer wieder zur Tür und greift mit seinem Robo-Arm nach der Schnalle. Am Ende gibt der Ingenieur auf, lässt den Roboter passieren.

Zweck des Kampfes Mensch gegen Maschine: Boston Dynamics will seinem Roboter beibringen, auch unter widrigen Umständen seine Ziele zu erreichen. „Die Fähigkeit, Störungen wie diese zu tolerieren und auf sie zu reagieren, verbessert die Einsatzfähigkeit des Roboters“, zitiert die Zeitung die Ingenieure. Der Roboter sei bei den Tests übrigens nicht beschädigt worden, heißt es vom Entwickler.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.