Mi, 20. Juni 2018

Entwarnung aus Spital

16.02.2018 17:10

Nach missglücktem „Stunt“ wird 13-Jähriger gesund!

So hatten sich die Schüler im Stiftsgymnasium Kremsmünster das Semesterende nicht vorgestellt: Vor den Augen von Kollegen stürzte ein 13-Jähriger auf den Kopf, als er – zum wiederholten Mal – vom Geländer ins Stiegenhaus gesprungen war. Er kam auf die Intensivstation, von wo jetzt Entwarnung kam!

Der 13-jährige Kremsmünsterer war schon öfter die zweieinhalb Meter vom Geländer auf ein Zwischenplateau im Stiegenhaus gesprungen – gern vor den Augen der Mädchen, vermutlich um zu imponieren.

Landung ging schief
Am Donnerstag ging das gründlich schief: Während einer Pause bei einer Theateraufführung vollführte der Gymnasiast wieder die tollkühne Sprung-Nummer, rutschte dieses Mal bei der Landung aber aus und schlug mit dem Hinterkopf am steinernen Boden auf!

 

Intensivstation
Er schrie auf, blutete aus Nase und Ohren – daher wurde der Bub mit Verdacht auf Schädelbasisbruch vom Rettungsheli „C 10“ in die Linzer Uniklinik geflogen. Der 13-Jährige kam auf die Kinder-Intensivstation.

Entwarung aus Spital
Am Freitag kam nun die Entwarnung aus dem Krankenhaus: Die Verletzungen sind weniger schwer als befürchtet und der 13-Jährige darf bald auf eine Normalstation verlegt werden. Allerdings wird er wegen weiterer Verletzungen noch eine Weile im Spital bleiben müssen, dürfte aber wieder völlig gesund werden!

Markus Schütz/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.