Do, 16. August 2018

Großeinsatz

27.01.2018 23:58

118 Urlauber bei Hotelbrand am Achensee gerettet

Schrecksekunde Samstag Früh in Pertisau am Achensee! Eine gewaltige dunkle Rauchwolke stieg aus dem Hotel „Wiesenhof“ auf. Der Dachstuhl brannte. Rund 145 Personen – darunter 118 Urlauber – mussten in Sicherheit gebracht werden. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig. Der Brand endete jedoch glimpflich.

Kurz vor 7.30 Uhr wurden Samstag Früh einige Urlauber von heulenden Sirenen geweckt. Der Grund: Am Dachstuhl vom Hotel „Wiesenhof“ ist ein Feuer ausgebrochen. „Der Hotelier selbst schlug Alarm, nachdem er die starke Rauchentwicklung bemerkte“, heißt es von Seiten der Polizei.

Als die 115 Feuerwehrleute und etliche Sanitäter beim Hotel eintrafen, hatten sich die meisten Urlauber und Angestellten bereits in Sicherheit gebracht. Nur wenige mussten noch aus den Hotelzimmern geholt werden. „Es waren insgesamt 145 Personen im Haus“, erklärt Einsatzleiter Hans-Peter Thaler vom Roten Kreuz.

Vollständige Evakuierung war zum Glück nicht nötig
Um die Betroffenen vor dem starken Rauch zu schützen, wurden alle in den Speisesaal gebracht. „Wir haben auch schon in einem benachbarten Hotel für eine eventuelle Evakuierung angefragt. Aber die war zum Glück nicht nötig.“ Ein Urlauber sowie eine Angestellte sollen laut Thaler allerdings eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten haben.

Obwohl sich im Hotel selbst der Schaden in Grenzen hielt, gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig. „Wir mussten erst das Dach vom Schnee befreien um zum Brandherd vorzudringen“, schildert Bezirks-Feuerwehrkommandant Johann Steinberger der „Krone“. Gegen 10.45 Uhr konnte dann schließlich „Brand aus“ gegeben werden.

Die genaue Brandursache ist derzeit noch unklar. „Das Feuer dürfte aber in der Dachisolierung im Bereich des Kamins ausgebrochen sein“, meint Steinberger. Der Dachstuhl wurde massiv beschädigt.

Samuel Thurner
Samuel Thurner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.