Fr, 21. September 2018

Sicherheitsrisiko?

05.01.2018 06:00

Weißes Haus verbannt Elektronik aus dem West Wing

Mitarbeiter und Gäste des Weißen Hauses dürfen von kommender Woche an keine privaten elektronischen Geräte mehr mit in den West Wing bringen. Das ist der Flügel, in dem Präsident Donald Trump arbeitet.

Die erstaunliche Maßnahme, die Sprecherin Sarah Sanders offiziell bestätigte, wird offiziell mit Sicherheitsanforderungen der Technologie begründet.

Tatsächlich dürfte sie dazu dienen, dass keine vertraulichen Informationen über private Geräte, etwa Smartphones, nach außen kommuniziert werden können.

US-Medien berichteten, unter Präsident Barack Obama habe es eine ähnliche Regel gegeben, sie sei aber auf den Roosevelt Room - also das Büro des Präsidenten - begrenzt gewesen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.