01.03.2009 10:12 |

Frauen an die Macht

Lima setzt ausschließlich auf Verkehrspolizistinnen

Für viele Machos hinterm Steuer wird in der peruanischen Hauptstadt Lima ein Albtraum wahr. Weil die Politessen der Millionenmetropole Umfragen zufolge viel strenger und vor allem unbestechlicher als ihre männlichen Kollegen sind, übernehmen sie jetzt ganz das Regiment in dem chaotischen Verkehr der Stadt mit acht Millionen Einwohnern.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die 500 männlichen Kollegen sollen nach und nach zu anderen Dienststellen versetzt werden, teilte die Verkehrspolizei am Samstag mit. Die aber wird nach wie vor von einem Mann geleitet, dem General Arturo Davila.

Schon bisher brausten für südamerikanische Verhältnisse außergewöhnlich viele weibliche Polizistinnen auf schweren Motorrädern durch die Stadt. Mit ihnen ist nicht gut Kirschen essen.

Wo sich sonst ein Verstoß gegen die Verkehrsregeln mit einem kleinen Trinkgeld an den Herrn Wachtmeister "bereinigen" ließ, verhängten sie meist ohne Gnade die gesetzlich vorgeschriebenen Bußgelder.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Jänner 2022
Wetter Symbol