Fr, 17. August 2018

"No Kiss" in England

17.02.2009 10:47

Küsse vor britischem Bahnhof verboten

Ein letzter Kuss für den Liebsten oder die Liebste am Bahnhof? In einer englischen Kleinstadt ist das seit kurzem nicht mehr erlaubt - zumindest in der extra ausgewiesenen kussfreien Zone... Im Kampf gegen "lästige Verspätungen" hat der Bahnhofsbetreiber das Küssen vor der Station Warrington Bank Quay im Nordwesten des Landes verboten. Ein Schild mit durchgestrichenem küssenden Paar prangt nun an der Haltebucht, an der Autofahrer Zuggäste absetzen können (siehe Bild).

Der Bahnhofsbetreiber Virgin Rail erklärte am Montag, Reisende, die sich herzlich verabschieden wollen, sollen ihr Auto in der Nähe parken. "Das Schild ist ein leichtherziger Weg, den Leuten zu sagen, dass sie sich beeilen sollen." Der Halteplatz sei sehr klein und oft überfüllt. Im Bahnhof selbst sei das Küssen jedoch erlaubt, betonte ein Sprecher.

Die Bahnfahrer sind empört. "Es ist lächerlich. Es ist doch unsinnig, kussfreie Zonen einzurichten", sagte eine Reisende. "Die Menschen haben ein Recht, sich zu verabschieden."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.