Mi, 22. August 2018

Gerüchteküche

12.10.2008 12:12

Google-Großinvestition könnte im Frühjahr starten

Oberösterreichs Wirtschafts-Landesrat Viktor Sigl (ÖVP) kann es wahrscheinlich schon gar nicht mehr erwarten, eine riesige Daten-Fabrik von Google in Kronstorf ans Netz zu bringen, aber er hält noch dicht: Zu sensibel sind die Suchmaschinen-Kapazunder aus den USA, wenn es um Standorte für ihre Server-Farmen geht.

Doch in Kronstorf bei Steyr verdichten sich die Anzeichen, dass es bald ernst wird mit der mutmaßlich 300 Millionen Euro großen Investition mit dem Decknamen "A 4", die 100 bis 200 gute Jobs bringen soll und von der aus Google Osteuropa besser erschließen würde.

Grundstücksverträge angeblich unter Dach und Fach
Alle Verträge mit den Grundstückseigentümern - Google braucht 100 Hektar - sollen bereits unter Dach und Fach und die Grundverkehrskommission schon befasst sein; von der Infrastrukturseite soll bereits alles erledigt sein. Die neue Bundesstraße B 309 hat dem Projekt "A 4" einen Schub gegeben; nützlich ist auch die Nähe der Enns, weil so eine Serverfarm nicht nur viel Strom - im Ausmaß von vermutlich 30 Megawatt - sondern auch viel Kühlwasser benötigt.

Grünes Licht vielleicht schon im Frühling
Im Frühjahr 2009 könnte grünes Licht für die Umsetzung aus der Google-Zentrale kommen: Kronstorf hat alle Chancen, neben einem Standort in Belgien oder Dänemark bald der zweite neue Stützpunkt der Internet-Suchmaschine in Europa zu werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball National
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.