So, 24. Juni 2018

Was taugt MMS?

09.10.2003 16:37

Von wegen Multimedia!

Foto-Handys boomen – immer mehr Menschen wollen Schnappschüsse per Mobiltelefon aufnehmen und an andere Handys, E-Mail-Adressen schicken oder auf einen PC laden. Krone.at hat die Probe aufs Exempel gemacht und bei der Eröffnung der Erotik-Ausstellung „Naked“ Fotos mit verschiedenen Handys gemacht. Hier unser Testbericht:
Wir hatten vier Foto-Handys mit SIM-Karten vierverschiedener Netzbetreiber im Einsatz:
SonyEricsson T610 (ONE)
Samsung SGH E700 (T-Mobile)
Nokia 3100 mit Funcam (tele.ring)
Siemens U10 (A1)
Drei ermöglicht nach eigenen Angaben nur den Versandins tele.ring-Netz und nahm daher am Test nicht Teil.
 
MMS konfigurieren
Die erste Hürde ist das Einrichten der Handysfür den Foto-Versand. Selbst wenn man ein neues Foto-Handymit SIM-Karte von einem Netzbetreiber kauft, ist die Multimedia-Funktionnoch nicht vorher eingerichtet! Das Siemens U10-UMTS-Handy warbereits für MMS vorkonfiguriert, für die anderen Gerätekonnten wir uns die Einrichtungs-Dateien per Daten-SMS schickenlassen.
 
Das Test-Gebiet
Mit vier Foto-Handys im Gepäck begaben wir unsaufs Testgelände - die Ausstellungseröffnung von "Naked",des berühmten Erotik-Fotografen Manfred Baumann. Die sexyFotos und die Anwesenheit von Models und Promis schienen uns guteMotive für den Test zu sein. Bis auf das Nokia 3100 hattenalle drei Geräte eine integrierte Kamera, für Nokiakam die Funcam, eine birnenförmige separat erhältlicheKamera zu Einsatz, die für den Datentransfers an Handy angeschlossenwird. Und schon ging es zur Sache: Ein Model-Lächeln hier,ein Promi da - zwischen ein paar Brötchen und Mineralwässerchenhatten wir schnell mit jedem Gerät an die 20 Bilder im Kasten.
 
MMS-Flop mit Nokia 3100
Am meisten Spaß machte das Fotografieren zwarmit der Nokia Funcam, auch gelang es, die Fotos ins Handy zu überspielen,das versenden als MMS mit dem Nokia 3100 gelang im Test leidernicht. Obwohl das Gerät richtig konfiguriert war, landetendie MMS nur im "Ausgang", wurden aber nicht verschickt. Selbstdie telefonische Hotline von Nokia konnte uns nicht weiter helfen.Da das Handy weder Infrarot-Schnittstelle noch Bluetooth besitztkonnten wir die vielleicht nettesten Bilder des Abends auch nichtauf den PC übertragen.
 
SGH E700 schwächelt
Das schicke Samsung E700 ist im MMS-Praxis-Test sehr schwachbrüstig:Kein Senden von Fotos per Infarot an den PC und keine Darstellungvon Fotos aus anderen MMS-Geräten. Mitteilungen werden zwarempfangen, enthalten keine Fotos. Der Versand von MMS an eineE-Mail-Adresse gelang nur in einem von drei Versuchen zufriedenstellend.In den ersten beiden versuchen konnten die Attachments mit herkömmlichenProgrammen nicht geöffnet werden. Erst im dritten Anlaufhatten wir eine Jpg-Datei im Mail-Postfach.
 
MMS per UMTS
Das U10, der UMTS-Ziegel von Siemens, hatte von allenGeräten im Test die schlechteste Bedienung und mieseste Bildqualität.Der MMS-Versand ans One-Gerät funktionierte jedoch klaglos,ebenso eine Testübertragung per Bluetooth ans andere Handy.Der Versand an den PC schlug jedoch sowohl per E-Mails als auchBluetooth fehl.
 
Auch Testsieger U10 mit Schwächen
Testsieger, wenn auch ist das Sony Ericsson T610:Intuitive, kinderleichte Bedienung und akzeptable Versand-Möglichkeitenbietet das edle Gerät. Per Bluetooth gelangen die Fotos inden PC, wobei uns das Handy in 30% der Fälle bei der Übertragungabstürzte. Der MMS-Versand klappte aber auch hier nicht zufriedenstellend:Sowohl beim Versand als auch Empfang kamen die Bilder nicht immeran. Ob das dem Netzbetreiber (in diesem Fall ONE) oder dem Handyzuzuschreiben ist, konnten wir nicht eruieren.
 
Fazit: Unsere schlimmsten Befürchtungenmit MMS haben sich leider erfüllt - das unkomplizierte Versendenvon Multimedia-Nachrichten gibt es nur in der flotten Werbung.Die Geräte müssen meist erst konfiguriert werden. DerMMS-Versand zwischen unterschiedlichen Netzen und Gerätenverschiedener Hersteller sorgte im Test für pure Enttäuschung.Wer Fotos vom Handy auf den PC übertragen will, wird beiden Test-Modellen enttäuscht. Wäre das eine Schularbeitmüsste sie wiederholt werden - der Testsieger bekommt ein"Genügend", der Rest einen "Fleck".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.