Fr, 22. Juni 2018

Die Latte liegt hoch

29.06.2008 11:28

Tourismus will Rekordergebnis von 2007 halten

Die Rekordergebnisse des steirischen Tourismus im Jahr 2007 haben die Latte für heuer sehr hoch gelegt. Die Tourismus-Verantwortlichen wären sehr zufrieden, wenn man die Übernachtungszahlen des Vorjahres halten könnte.

2007 wurde die Steiermark als touristisches Ziel verwöhnt: Nach einem Ankünfte-Plus von 5,4 Prozent auf rund 1,64 Millionen Gäste und einem Übernachtungs-Mehr von 4,2 Prozent auf rund 5,49 Millionen hofft man auch heuer auf ähnliche Ergebnisse, heißt es beim Steiermark Tourismus.

Wonnemonat Mai
Der Beginn im Mai lief "super", es sei der beste Mai überhaupt gewesen, so die Touristiker. Mit 17,2 Prozent mehr Ankünften (251.900 Gäste) und 15 Prozent mehr Übernachtungen (741.900) habe man sich den Vorsprung geholt, den man gut für den Juni brauchen werde, zumal alle Frühlings-Feiertage und einige wichtige Veranstaltungen und Kongresse im Mai waren. Nach Regionen betrachtet legten Schladming-Dachstein und das Ausseerland sowie das Steirische Thermenland am meisten zu, auch Graz konnte seine Zahlen gut ausbauen.

Juni eher verhalten
Der Juni zeigte sich "eine Spur verhalten" beziehungsweise als Übergangsmonat, was allerdings nicht ungewöhnlich sei, so Tourismuschef Georg Bliem. "Null Feiertage im Juni kann nicht viel hergeben", so die knappe Analyse. Auch das "bescheidene" Wetter trug seinen Teil dazu bei.

80.000 zusätzliche Übernachtungen in Graz
Die Buchungslage für die Kernmonate Juli und August ("Da spielt die Musik"), insbesondere der Familien- und Erholungsurlaub, laufe gut, berichten die regionalen Tourismusverantwortlichen laut Bliem. Die Region Graz dürfe allein aufgrund der World Choir Games auf rund 80.000 zusätzliche Übernachtungen hoffen.

Großveranstaltungen bringen zusätzliche Gäste
Stärkster Monat für die Region Schladming-Dachstein dürfte der August werden, so der Steiermark Tourismus. Das Ausseerland berichtet von einer steigenden Nachfrage, die "gute alte Sommerfrische" zähle wieder mehr. Positiv entwickelten sich die zwei Wochen rund um das Konzert der Seer am 2. August. Wiederholungsgäste aus dem deutschen Raum, die rund ums Konzert gleich zwei Wochen bleiben, hätten sich daraus ergeben, erklärte Bliem. Das Steirische Thermenland versuche mit Sommerpauschalen zu punkten, allerdings werde gerade hier das spontane Buchen immer gängiger.

Starkes Finish im Herbst erhofft
Mit einem starken Finish rechnet man im Herbst, einer Saison, in der die Steiermark in den vergangenen Jahren immer stärker geworden sei und die das Ergebnis des Sommers noch positiv abrunden könne.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.