Do, 21. Juni 2018

Schwerer Unfall

02.06.2008 14:11

Grazer kracht mit Auto gegen Lichtmasten

In der Puntigamer Straße in Graz ist am Samstagabend ein schwerer Autounfall passiert. Ein 75-jähriger Grazer krachte mit seinem Pkw gegen einen Lichtmasten. Der Mann und seine Beifahrerin wurden dabei schwer verletzt. Die Frau musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Eine weitere Insassin kam mit leichten Verletztungen davon.
Bilder in der Infobox!
 
Während sich zahlreiche Gäste noch auf dem Sommerfest der Berufsfeuerwehr Graz vergnügten, gab es für die diensttuende Mannschaft einen spektakulären Einsatz in der Puntigamer Straße zu bewältigen. Sie wurden gegen 19.00 Uhr gerufen um eine 91-jährige, schwer verletzte Grazerin aus einem Autowrack zu befreien. Der Lenker und Schwiegersohn der Frau, war mit seinem Pkw Samstagabend aus bisher unbekannter Ursache gegen einen Lichtmasten geprallt.
 
Beide Türen entfernt
Nachdem die Verletzte von einer Notärztin stabilisiert worden war, entfernten die Feuerwehrmännern beide Türen auf der rechten Seite und drückten mit Hilfe eines sogenannten Rettungszylinders das Armaturenbrett weg. Dadurch konnte die Pensionistin befreit werden. Sie wurde von der Rettung ins Krankenhaus eingeliefert. Ihr 75-jähriger Schwiegersohn wurde ebenfalls schwer verletzt ins Krankenhaus gefahren. Die Frau des 75-Jährigen, eine 71-jährige Grazerin, saß ebenfalls im Auto. Sie wurde bei dem Unfall leicht verletzt.
 
Schaulustiger baut Auffahrunfall
Übrigens: Während der Rettungsarbeiten schaffte es ein Schaulustiger auf der Gegenfahrbahn, seinen PKW auf der Stoßstange seines Vordermannes zu "parken", was zum Glück aber ohne größere Folgen blieb.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.