Fr, 19. Jänner 2018

Einfuhrerleichterung

17.08.2007 17:55

Trafiken bangen um ihre Existenz

Oberösterreichs Trafikanten sorgen sich! Denn ab 1. Jänner 2008 werden die Einfuhrbeschränkungen für Zigaretten aus Tschechien gelockert. Weshalb vor allem die Tabak-Händler in grenznahen Orten um ihre Existenz fürchten.

„Das wird für uns eine schwere Zeit. Man sieht ja, was in Kärnten und der Steiermark los ist, wo die Regelung für Slowenien schon Mitte Juli in Kraft getreten ist“, fürchtet Karl Furtlehner, Obmann der oö. Trafikanten. Es ist die geplante Lockerung der Einfuhrbeschränkung für Zigaretten aus dem Ausland, in diesem Fall aus Tschechien, die ihn zittern lässt. Denn ab 1. Jänner 2008 dürfen vier Stangen legal über die Grenze „geschmuggelt“ werden - und das zu einem deutlich besseren Preis: bis zu zwölf Euro Ersparnis pro Stange!

Am schlimmsten davon betroffen sind die Trafiken in den Grenzgemeinden, wie in Ulrichsberg. Wo Trafikantin Rosmana Schaufler bangt: „Unsere Existenz ist gefährdet, wenn die Stammkunden ausbleiben. Gegen diese billigen Preise sind Freundlichkeit und Kundenservice fast machtlos!“ Und der Freistädter Rudolf Widmann ergänzt: „Ich bin seit 1978 Trafikant, diese Regelung könnte zur Katastrophe werden. Wir befürchten über 40 Prozent Umsatzeinbußen!“

 

 

 

Foto: Horst Einöder

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden