Sa, 21. April 2018

2.400 Euro im Monat

02.08.2007 12:14

Die teuerste DSL-Verbindung der Welt

Internet ist hierzulande mittlerweile für fast jedermann leistbar. Doch es könnte auch anders sein: Laut einer aktuellen OSZE-Studie ist Internet in Kasachstan noch immer ein kostspieliges Luxus-Gut. Eine DSL-Flatrate schlägt hier mit rund 2.400 Euro zu Buche.

Etwas mehr als 15 Millionen Menschen leben in Kasachstan, doch nur vier Prozent von ihnen haben Zugang zum Internet. Schuld daran dürften wohl die Tarife der staatlichen Telekom sein: Eine DSL-Flatrate mit einer Datenübertragungsrate von 1,5 Megabit pro Sekunde kostet 2.458 Euro pro Monat - das dazugehörige Kabelmodem noch nicht inkludiert.

Wer es schneller haben möchte, kann über den Monopolbetrieb auch eine Flatrate mit 6 Megabit beziehen. Dann sind allerdings 16.144 Euro pro Monat fällig - und das in einem Land, in dem das durchschnittliche Monatseinkommen knapp unter 300 Euro liegt. Bei solchen Verhältnissen ist selbst eine herkömmliche Modem-Flatrate unerschwinglich: 82 Euro kostet das günstigste Angebot.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden