Di, 24. April 2018

In Linz

08.01.2018 15:45

Fitnesstraining unter Strom und nur für Frauen

Sie trägt Sportkleidung, etwa eine Nike-Hose mit der Aufschrift "Just do it" und bequeme Schuhe. "Zu 90 Prozent bin ich unter der Woche so unterwegs", lächelt Vera Varilek, die in Linz zwei EMS-Stationen führt. Hinter den drei Buchstaben versteckt sich ein Fitnesstraining kombiniert mit Elektromuskelstimulation.

EMS - manche denken dabei an besonders schnelle Postsendungen, immer mehr kommt aber den Menschen bei der Abkürzung ein Fitnesstraining kombiniert mit Elektromuskelstimulation in den Sinn. Vera Varilek führt in Linz zwei so genannte EMS-Stationen. "Exklusiv für Frauen", betont die 28-Jährige, die Mama einer Tochter ist. Viele ihrer Kunden sind selbst Mütter, nehmen Babys und Kinder zum Training mit. Eine eigene Spielecke ist deshalb eingerichtet.

Kurze Einheiten
Gerade im Jänner, frisch gestärkt mit guten Neujahrsvorsätzen, ist der Andrang besonders groß. "Es wird versucht, alte Gewohnheiten abzulegen - das spüren wir auch", sagt Varilek, die auch kosmetisches Zahnbleaching und Training auf Vibrationsplatten anbietet. Der Vorteil des EMS-Workouts, das in Oberösterreich auch durch Ketten wie Mandu oder Bodystreet angeboten wird, liegt auf der Hand: Die Trainings sind kurz, dauern in der Regel 15 Minuten, und sind trotzdem wirksam - auch zum Abnehmen.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zweite deutsche Liga
Nürnberg nach 3:1-Sieg in Kiel nahe am Aufstieg
Fußball International
Neuer Chef für Lindner
Ex-Austria-Trainer Fink neuer Grasshoppers-Coach
Fußball International
30. Erste-Liga-Runde
Ried „wurschtelt“ sich beim FAC zu 4:2-Sieg
Fußball National
Insgesamt 60.000 Euro
Geldstrafen für Austria & Rapid nach Derby-Skandal
Fußball National
In Griechenland
Dank PAOKs „Revolver-Boss“ ist AEK jetzt Meister!
Fußball International
Die „Ausleihe-Bullen“
Würde selbst RB Salzburg II die Bundesliga rocken?
Fußball National

Für den Newsletter anmelden