Do, 14. Dezember 2017

Innovations-Preis

04.12.2017 08:43

Technologie aus Attnang weist Keime und Wasser ab

"Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen." Der Spruch von Henry Ford, der im Inocon-Gebäude in Attnang-Puchheim an der Wand hängt, zeigt, wie das 46 Mitarbeiter starke Unternehmen denkt. Mit einer neuen Plasmabeschichtungs-Technologie öffnen die Hausruckviertler nun die Tür zu neuen Möglichkeiten.

Der Bahnhof in Attnang-Puchheim ist nur wenige Meter vom Gebäude von Inocon entfernt. Das Einfahren der Züge spürt und hört man im Büro von Eigentümer Fritz Pesendorfer. 90 Prozent der Anlagen, die der Sondermaschinenbauer und Automatisierungsspezialist herstellt, gehen ins Ausland. Schreibwarenhersteller Mont Blanc oder Küchenspezialist Miele sind Kunden der Hausruckviertler, die sich in letzter Zeit intensiv mit der Plasmabeschichtung beschäftigen. Für diese Oberflächentechnik gab’s für Inocon zuletzt auch den Landespreis für Innovation.

Mit über 1000 Grad
Dank der über 1000 heißen Plasmaflamme können etwa keimtötende Schichten produziert werden, die auf Tasten in öffentlichen Toiletten, Türdrückern und Armaturen eingesetzt werden können. Außerdem können dank der Inocon-Technologie auch Schichten als wasser-anziehend oder wasser-abweisend ausgestattet werden. Für Geschirr sind Antihaft-Beschichtungen ein Thema, bei Mullauflagen machen es die Attnanger möglich, dass etwa Blut nicht verklebt. "Unsere Technologie wird in den nächsten Jahren Material-Kombinationen hervorbringen, die es so noch nicht gegeben hat", so Pesendorfer.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden