Mo, 28. Mai 2018

Schock für Gäste

09.08.2017 09:01

Klein-Lkw krachte ins Lokal

Böse Überraschung für die Gäste in einem Café in Bad Tatzmannsdorf: Mitten in eine Plauderei an den Tischen platzte ein Transporter einer Baufirma. Der auf einer abschüssigen Straße abgestellte Pritschenwagen hatte sich selbstständig gemacht und krachte durch die Scheibe des Wintergartens ins Lokal. Verletzt wurde niemand.

Reges Treiben herrscht üblicherweise in dem Kaffeehaus im Zentrum von Bad Tatzmannsdorf. Auch viele Kurgäste tummeln sich dort. Als das Unglück geschah, saßen aber lediglich ein Ortsbewohner, eine Bekannte und ein Urlauberpaar aus Kärnten im Wintergarten des Cafés - allerdings nahe an der Glasfront. Plötzlich krachte es! Und die Gäste trauten ihren Augen nicht. Das Heck eines Baufahrzeuges schoss durch die Scheibe ins Lokal, kurz vor dem besetzten Tisch stoppte der Klein-Lkw. Der auf einer abschüssigen Seitenstraße abgestellte Pritschenwagen war von selbst losgerollt und nach einer 90-Grad-Kurve im Kaffeehaus gelandet.

Das war ein Schock! Nicht nur für die Gäste, sondern auch für den Fahrer des Pritschenwagens. Als er mitbekam, was passiert war, wurde er kreidebleich. Zum Glück kamen aber alle mit dem Schrecken davon.

Karl Grammer & Christian Schulter Schulter, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden