Di, 12. Dezember 2017

3 Mikrometer groß

08.01.2017 08:19

Forscher bauen kleinsten Schneemann der Welt

Dieser herzige Schneemann steht nicht im Wald oder in einem Garten, sondern in einem Feld aus Siliziumdioxid-Kügelchen. Er selbst besteht aus drei dieser Kügelchen und ist nur drei Mikrometer groß. Daher kann man ihn zwar nur unter dem Elektronenmikroskop bewundern, warme Temperaturen können dem "Mini-Frosty" aber nichts anhaben.

Forscher der Western University in Kanada haben den Mikro-Schneemann gebaut. Wobei der Name eigentlich nur seine äußere Gestalt beschreibt, denn Schnee war in diesem Fall keiner im Spiel. Siliziumdioxid kommt in der Natur nämlich als Bestandteil von Sand vor. Das Quarz ist besonders hart und robust, es kann hohem Druck und heißen Temperaturen sehr lange standhalten.

Die Augen und das herzerwärmende Lächeln des kleinen Schneemanns wurden mithilfe eines Ionen-Lasers in die oberste Kugel gefräst. Arme und Nase bestehen aus winzig kleinen Platin-Stäbchen, wie das Institut für Nanofabrikation auf seiner Website verrät.

Michaela Braune
Redakteurin
Michaela Braune
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden