Sa, 16. Dezember 2017

Villacher verletzt

11.03.2016 16:17

"Krone"-Austräger als Retter!

Ohne den couragierten Einsatz von "Krone"-Zeitungsausträger Renat Israfilov (31) hätte ein Villacher (89) die vergangene Woche wohl nicht überlebt. Beim Schlafwandeln hatte der Pensionist unbemerkt die Wohnung verlassen. Vor dem Haus kam er zu Sturz und blieb verletzt liegen: bis Renat ihn entdeckte…

Der gebürtige Russe Renat Israfilov arbeitet als "Krone"-Zeitungsausträger in Villach und ist daher nahezu täglich in den frühen Morgenstunden unterwegs. Vergangene Woche - der 31-Jährige war gerade am Ende seiner Route - entdeckte er einen älteren Mann, der stark blutend neben der Straße lag.

"Der Herr hatte weder Schuhe noch Jacke an und lag regungslos auf dem Gehsteig", schildert Israfilov, der sofort die Rettung alarmierte und erste Hilfe leistete: "Ich deckte ihn mit meiner Jacke zu und drückte ein Tuch auf die Kopfverletzung." Rasch traf die Rettung ein und brachte den bereits unterkühlten 89-jährigen Pensionisten ins Landeskrankenhaus Villach, das er nun nach einer Woche, wieder gesund verlassen konnte.

"Mein Mann erholt sich gut. Ich bin unbeschreiblich dankbar, dass Herr Israfilov ihn noch rechtzeitig entdeckt hat", sagt seine Ehefrau.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden