Do, 23. November 2017

Gerüchteküche

02.03.2016 11:04

Macht Microsoft Xbox One zur modularen Konsole?

Langjährige Spieler wissen: Zwischen dem PC und Konsolen gibt es eine technologische Kluft, die nur alle paar Jahre - am Beginn einer neuen Konsolengeneration - kleiner wird, sich in den Folgejahren aber stetig weiter ausdehnt. Der Grund: Konsolen bleiben während ihrer gesamten Lebensdauer gleich ausgestattet, PCs werden dynamisch und laufend aufgerüstet. Microsoft will das mit der Xbox One nun offenbar ändern.

Das hat Xbox-Chef Phil Spencer bei einer Pressekonferenz zur Zukunft der Xbox One gegenüber dem Spielemagazin "Polygon" anklingen lassen. Spencer: "Sie werden uns dabei beobachten, wie wir während einer Generation neue Hardware-Fähigkeiten herausbringen."

Xbox One könnte mehr wie ein PC werden
Auf die Frage, was er damit meine, antwortet Spencer: "Bei anderen Plattformen wie dem PC oder dem Smartphone gibt es konstante Innovation, wie man sie auf einer Konsole kaum sieht. Konsolen schließen ihre Hard- und Softwareplattformen am Beginn einer Generation zusammen, reiten sieben Jahre oder so auf dieser Generation dahin, während andere Ökosysteme immer besser, schneller und stärker werden."

Bei der Xbox One möchte Spencer einen anderen Weg gehen und die Konsole mit der Zeit mit neuen Komponenten aufrüsten lassen - ganz ähnlich, wie man einen Spiele-PC aufrüstet, wenn die verbaute Grafikkarte nicht mehr die gewünschte Leistung bringt.

Windows-Apps sollen Aufrüsten erleichtern
Möglich werde das mit universellen Windows-Apps, die nicht mehr an eine bestimmte Hardware, sondern an Windows 10 als Betriebssystem gekoppelt sind. Die Software-Umgebung, in der sie laufen, kann immer gleich bleiben, obwohl die Hardware mit der Zeit leistungsstärker wird - so zumindest Spencers Idee.

Weiter ins Detail ging Spencer gegenüber dem Spielemagazin nicht. Wie genau Microsoft die Xbox One künftig um neue Funktionen erweitern will, ist also vorerst unklar. Einen Hinweis könnte die Konkurrenz liefern. Spencer über Sony: "Sony macht das mit VR und bringt der PS4 mitten im Lebenszyklus eine zusätzliche Box."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden