Fr, 24. November 2017

Mit Hilfe aus China

02.07.2015 08:15

Dubai errichtet erstes Bürogebäude aus 3D-Drucker

Dubai will seiner Sammlung architektonischer Wunderwerke ein neues Exponat hinzufügen: das weltweit erste mittels 3D-Drucker gefertigte Bürogebäude. Mit Unterstützung des chinesischen 3D-Druckspezialisten Winsun wird das Gebäude neben dem frisch eröffneten Museum of the Future errichtet. Genutzt wird es als Verwaltungsgebäude für das Museum nebenan.

Das 3D-gedruckte Bürogebäude soll nach seiner Fertigstellung eine Grundfläche von ungefähr 200 Quadratmetern haben und wird mit einem sechs Meter hohen 3D-Drucker des chinesischen Hightech-Bauunternehmens Winsun Schicht für Schicht hergestellt. Der Plan der Museumsbetreiber sieht vor, das Gebäude Modul für Modul auszudrucken und es dann vor Ort zusammenzusetzen.

Unterstützung durch chinesischen Spezialisten
Das Bauunternehmen Winsun ist im Bereich der 3D-gedruckten Gebäude kein Unbekannter und hat in der Vergangenheit bereits einfache Häuser und sogar Villen mit 3D-Druckern hergestellt. Weil der Hausbau mit 3D-Druckern schnell und billig ist, hofft man, das Bürogebäude binnen weniger Wochen fertigzustellen. Wann Baubeginn ist, wurde allerdings noch nicht verraten.

"Das Gebäude wird ein Sinnbild der Effizienz und Kreativität der 3D-Drucktechnologie, von der wir glauben, dass sie eine wichtige Rolle bei der Veränderung des Bau- und Design-Sektors spielen wird", sagt Mohammed Al Gergawi, der Vorsitzende des Komitees für Innovation der Vereinigten Arabischen Emirate. Man wolle ein globaler Fixpunkt für Innovation und 3D-Druck werden und der Bau des Bürogebäudes sei ein erster Schritt dorthin.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden