Mo, 20. November 2017

krone.at-Leitfaden

23.05.2015 09:00

So erfahren Sie, was Google alles über Sie weiß

Suche, GMail, Drive, YouTube, Docs, Android: Google ist weit mehr als nur eine Suchmaschine und hat es mit seinen praktischen Gratis-Tools zu stattlichen Marktanteilen gebracht. Allerdings: Wenn viele Nutzer auf Dienste eines einzelnen Konzerns zugreifen, kommt auch einiges an persönlichen Daten zusammen. Wir erklären Ihnen, wie Sie erfahren, was Google schon alles über Sie weiß.

Wer dem nicht ausdrücklich widersprochen hat, verrät Google mit jedem Suchvorgang Details über seine Vorlieben. Welche Hobbys hat ein Nutzer, welche Themen interessieren ihn? Für Google sind solche Informationen und die personalisierte Werbung, die sie ermöglichen, bares Geld wert.

Google kennt Ihre Vorlieben und Routen
Sie möchten wissen, was genau Google über Sie weiß? Surfen Sie doch mal auf die Google-Seite zu Ihren Werbeeinstellungen. Dort können Sie nicht nur einsehen, was Google von Ihnen denkt, sondern das Datensammeln auch unterbinden oder die gesammelten Daten korrigieren.

Wenn Sie ein Android-Smartphone haben und die Ortungsdienste aktiv sind, besteht eine reale Chance, dass Google recht genau weiß, wo Sie sich im Laufe eines Tages herumtreiben. Unter diesem Link können Sie nachsehen, welche Standortdaten Google bereits über Sie gesammelt hat. Sind Ihre Ortungsdienste am Handy deaktiviert, sollte die Website keine Routen und Positionen anzeigen.

So kommen Sie an Ihre Suchgeschichte
Wonach Sie im Internet gesucht haben, ist ein weiterer Faktor, den Google genau kennt. Auf der Website zu Ihrer Suchgeschichte finden Sie Ihre letzten Suchvorgänge in chronologischer Form. Wer mag, kann hier auch gleich einzelne Suchen löschen - etwa, weil er vermeiden möchte, dass Google sie bei den Autocomplete-Vorschlägen der nächsten Suche für Prognosen verwendet. Tipp: Ein ähnliches Tool gibt's auch bei YouTube für Ihre Videosuchen.

Statistiken und Download-Möglichkeit
Eine übersichtliche Darstellung all Ihrer Google-Services finden Sie auf dieser Website. Das Google-Dashboard versteht sich als Übersicht über die von Ihnen genutzten Services und zeigt auch gleich Statistiken dazu an - etwa die Zahl der GMail-Konversationen, die Sie bereits geführt haben, oder auch die Zahl der YouTube-Videos, die Sie bislang hochgeladen haben.

Wenn Sie die Daten, die Google über Sie gesammelt hat, gerne zurück hätten - etwa, um sie selbst auszuwerten, bei anderen Diensten weiterzuverwenden oder zu archivieren -, hilft Google Takeout. Dort können Sie Ihre in Google Drive gesicherten Daten, Kalendereinträge, Kontakte und viele andere Dinge, die Sie mit der Zeit in der Google-Cloud deponiert haben, gesammelt herunterladen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden