Mi, 23. Mai 2018

Jetzt updaten!

29.09.2014 11:09

AVM warnt vor Hackerattacken auf Fritzbox-Router

Der deutsche Router-Spezialist AVM warnt Nutzer seiner Fritzbox-Router vor einer Cyber-Angriffswelle auf ihre Geräte. Konkret sollen Hacker gezielt nach Geräten suchen, bei denen ein Update für eine bereits vor einem halben Jahr bekannt gewordene Sicherheitslücke noch nicht eingespielt wurde. Wer einen gefährdeten Router im Einsatz hat, sollte dringend die Software aktualisieren.

Die bereits im Februar erschienenen Updates, die das Sicherheitsproblem beheben, bietet AVM über seine Download-Seite an. Die Sicherheitslücke, von der die Gefahr ausgeht, kann von Hackern genutzt werden, um beispielsweise bei Routern mit Telefoniefunktion teure Auslandsnummern anzurufen.

Die Sicherheitslücke soll auch die Installation von Router-Trojanern ermöglichen, die den durchgehenden Datenverkehr automatisch nach Passwörtern und sonstigen sensiblen Daten durchforsten, berichtete nach Bekanntwerden der Lücke das IT-Portal "Heise".

Jetzt scheinen Cyberkriminelle ganz gezielt nach Fritzbox-Nutzern zu suchen, welche das Sicherheitsproblem noch nicht behoben haben. Dem IT-Portal gegenüber heißt es von AVM, gefährdet seien vor allem jene Nutzer, die eine Fritzbox mit veralteter Software, aktivierter Fernwartungsfunktion und Telefoniefunktion betreiben. Sie sollten dringend updaten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden