Di, 17. Oktober 2017

Zu wenig verkauft

24.09.2014 10:38

Samsung steigt in Europa aus dem PC-Geschäft aus

Der südkoreanische Elektronikriese Samsung wird sich aus dem europäischen PC-Markt zurückziehen. Es handelt sich um eine Reaktion auf zu geringe Verkaufszahlen. Samsung hat im ersten Halbjahr 2014 gerade einmal eine Million Geräte in Europa verkauft und liegt damit weit hinter anderen Herstellern.

Der Rückzug vom PC-Markt beschränke sich vorerst auf Europa, berichtet das britische IT-Portal "The Register". Einem Samsung-Sprecher zufolge reagiert man damit auf einen sich verändernden Markt mit sich verändernder Nachfrage. "Das ist spezifisch für diese Region und reflektiert nicht notwendigerweise die Zustände in anderen Märkten", so der Sprecher.

Schwache Verkaufszahlen in Europa
Samsung antwortet mit dem Rückzug aus dem europäischen PC-Geschäft auf schwache Verkaufszahlen. Mit nur rund einer Million verkaufter PCs schaffen es die Koreaner in Europa im PC-Bereich nicht einmal unter die Top 5 der größten Hersteller.

"Wenn man Samsungs Notebook-Marktanteil mit seinem Smartphone- und Tablet-Marktanteil vergleicht, verblassen sie in die Bedeutungslosigkeit", zitiert die Website den Marktbeobachter Tim Coulling vom Beratungsunternehmen Canalys.

PC-Markt erlebt Zeit des Umbruchs
Der PC-Markt ist durch den Boom bei Smartphones und Tablets im Umbruch. Immer weniger Menschen schaffen sich einen klassischen PC an, um zu arbeiten oder zu spielen. Vielen Nutzern reicht der Funktionsumfang ihrer Mobilgeräte aus. Die Folge: Heuer wird eine Schrumpfung des PC-Markts um rund fünf Prozent erwartet.

Auf diese Umwälzungen haben auch andere Hersteller bereits reagiert. Sony hat sich erst vor einigen Monaten gänzlich aus dem PC-Markt zurückgezogen und seine beliebte Laptop-Marke Vaio an Investoren verkauft (siehe Infobox). Andere PC-Hersteller suchen verstärkt ihr Heil in den neuen Produktkategorien Tablets und Smartphones.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden